Skip to content

Fußball-WM 2014 in Brasilien

brasil2014

Brasilien ist ein Land, in dem die Proteste gegen soziale Spaltung und Armut sowie gegen die Kommerzialisierung des Fußballs einen neuen Höhepunkt erreicht haben. Seit Monaten erschüttern Unruhen  das WM-Gastgeberland Brasilien.  Die Bevölkerung nimmt zur Kenntnis, dass es Machtmissbrauch und Korruption gibt, mit exorbitanten Ausgaben für die Fußball-WM und dass das in krassem Gegensatz zu dem steht, was dringend notwendig wäre, nämlich eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs, des Bildungs- und des Gesundheitssystems. 30 Milliarden wird die Weltmeisterschaft kosten. In einem Land in dem über 20 Prozent der Bevölkerung Analphabeten sind. 13 Millionen Brasilianer sind unterernährt. Brasilien ist auf Platz 85 des Weltentwicklungsindex. Dazu kommt die unrühmliche Rolle der übermächtigen Fifa. Thomas Fatheuer zur Fifa in Konkret 6/2014:  „Sie baut ihren Herrschaftsbereich systematisch aus. Dass der Alltagsbegriff »Fußball-WM« ein registriertes Warenzeichen ist, das nicht mehr kostenlos benutzt werden darf, empört die Menschen. Im Norden von Rio organisieren seit einigen WMs Bewohner ein Straßenfest während und nach den Spielen der brasilianischen Mannschaft, ohne kommerzielle Interessen. Die Organisatoren bekamen nun einen Brief von der Fifa, dass sie umgerechnet 9.000 Euro zahlen sollen, weil sie den Namen »Fußball-WM« verwendet hatten. Dabei wollen die einfach nur mit Nachbarn Fußball schauen. Diese Dinge zeigen, wie übergriffig die Fifa ist. Das wird während der WM noch zunehmen, etwa wenn die Fifa und ihre Sponsoren gegen die Händler mit den sogenannten Replikas vorgehen, also nachgemachte Trikots und ähnliches. Oder beim Fanfest an der Copacabana, wo alles unter der Aufsicht der Fifa steht – und nur das Bier von deren Sponsoren getrunken werden darf.“

Zur Absicherung der WM setzt Brasilien das Heer ein. Die Militärs gehen in die Favelas, die als feindliches Gebiet gelten. Militär und Polizei versprechen sich von der WM die Legitimation für ihr Handeln. „In ganz Brasilien sind Militär und Polizei für ihre Brutalität bekannt, aber jetzt sind sie ja im Dienste des Großereignisses unterwegs“, meint nicht nur Thomas Fatheuer. Die Polizei ist Teil des Problems, nicht der Lösung.

Nach der Kritik am Spiel der brasilianischen Elf in Südafrika, der Abkehr von der brasilianischen Tradition des schönen und künstlerischen Fußballs, soll nun Felipe Scolari wieder in Richtung „futebol-arte“ spielen lassen, fordern zumindest die Fans. Was die Künstler um Neymar auf die Beine stellen werden, bleibt abzuwarten. Man darf gespannt sein was im Juni und im Juli aus Brasilien zu berichten ist. Wer wird Weltmeister? Was machen Jogis Jungs, neben den Favoriten Brasilien und Spanien?

Vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 findet in Brasilien die Weltmeisterschaft mit 32 Mannschaften statt. Titelverteidiger ist Spanien. Die teilweise extreme Hitze und die hohe Luftfeuchtigkeit wird von vielen Spielern und Trainern gefürchtet. Trotzdem ist guter Fußball zu erwarten. Die Auslosung ergab folgende Gruppeneinteilung:

Gruppe A: Brasilien, Kamerun, Mexiko, Kroatien

Gruppe B: Spanien, Chile, Australien, Niederlande

Gruppe C: Kolumbien, Elfenbeinküste, Japan, Griechenland

Gruppe D: Uruguay, Italien, Costa Rica, England

Gruppe E: Schweiz, Ecuador, Honduras, Frankreich

Gruppe F: Argentinien, Nigeria, Iran, Bosnien-Herzegowina

Gruppe G: Deutschland, Ghana, USA, Portugal

Gruppe H: Belgien, Algerien, Südkorea, Russland

Die Viertelfinalspiele werden am 4.7 und 5.7. und das Halbfinale am 8.7. und 9.7. ausgetragen. Spiel um Platz 3 am 12. 7. und das Endspiel findet am 13.7. in Rio De Janeiro statt.

 

Advertisements
11 Kommentare leave one →
  1. 9. Juni 2014 18:33

    Bei einer Bullenhitze von aktuell 35 Grad im Schatten tippe ich Brasilien zum Weltmeister.

    Endspiel: Brasilien gegen Frankreich 2:1.
    Spanien wird Dritter.
    Deutschland scheidet in der Vorrunde aus.

    Gefällt mir

  2. 10. Juni 2014 12:10

    Im Gegensatz zu den ukrainischen Nationalisten sind mir die Protestteilnehmer in Brasilien sympathisch und ihre Demonstrationen sehr berechtigt.
    Mein Tipp für die WM in Brasilien:
    – Brasilien schlägt Argentinien im Endspiel 1:0
    – Spanien gewinnt das Spiel um Platz 3 gegen Deutschland 2:1
    – Die Geheimfavoriten Uruguay, Chile und Belgien scheiden alle unglücklich nach der Vorrunde aus.

    Gefällt 1 Person

    • 10. Juni 2014 12:25

      Na sowas. Beinahe in der selben Minute wollte das selbe tippen, jedenfalls in der Tendenz, mit einem höheren Ergebnis für die Selecao.

      Brasilien schlägt Argentinien im Endspiel 2:0
      Spanien gewinnt das Spiel um den 3. Platz gegen Deutschland 4:3

      Gefällt mir

  3. 10. Juni 2014 21:01

    Holland wird Weltmeister! Die Franzosen tippe ich ins Endspiel, die werden Vize und die Belgier schlagn im Spiel umn dridden Platz die Elfenbeinküste. Da wett ich mein Hut drauf.

    Auf meinen Sieg einen Bommalunda und viele Grüße aus Wanne Eickel mit der Erna

    Euer Erwin

    Gefällt mir

  4. 16. Juni 2014 21:11

    Hup, Holland, Hup! (siehe: http://louislevy.wordpress.com/2014/05/14/hup-holland-hup ) Ich schließe mich Erwin`s Tip insoweit an, als die Holländer im Endspiel gegen Brasilien 3:2 knapp verlieren. Spanien, nach der ersten Oranjeschlappe wachgerüttelt, schlägt Argentinien im Spiel um Platz 3 mit 2:0

    lg LL

    Gefällt mir

    • 20. Juni 2014 09:22

      Nää, nää Louis, dat hilft dir auch nix wenn du erst während des laufenden Turniers deinen Tip abgibst. Spanien macht gar nix mehr. Die fahren mit den Engländern gemeinsam nach hause. England mit ihrem Chancentod Rooney war vorher klar, aba de Spanier hauten mir vom Stuhl. Da brauch ich schon mal ein paar Schnäpsken.

      Gruß aus Wanne
      Erwin

      Gefällt mir

  5. Claudio permalink
    19. Juni 2014 09:13

    0:2 gegen Chile! Spanien war wohl ein Griff ins Klo. Der Weltmeister packt seine Koffer schon nach der Vorrunde.

    Gefällt mir

  6. 20. Juni 2014 18:21

    Mitschuldig

    Eigentlich wollte ich das Eröffnungsspiel gar nicht sehen. Länderspielpausen sind für mich immer ein Elend, selbst dann, wenn der Clubfußball wirklich Pause hat. Bei den Holländern, die ich seit 1990 (Rijkaard versus Völler) verehre und seit 1998 (die traumhaften Auftritte in Frankreich) liebe, wollte ich natürlich einschalten. Bei den Spaniern vielleicht auch. Doch dann kam, was immer kommt, wenn man sich eigentlich nur amüsieren will. Jakob Augstein verkündete, dass jeder, der die WM im Fernsehen ansehe, sich mitschuldig mache an der Korruption der Fifa, den Unruhen in Bra­silien und so weiter. Meine erste Reaktion war: Wieso ich und nicht Israel? Ich kam zu keiner Antwort. Also schaltete ich doch ein. Es hat mich einfach interessiert, wie es sich anfühlt, mitschuldig zu sein an Polizeiterror, Korruption und ähnlichem. Aber auch heute, Tage später, spüre ich immer noch nichts. Vielleicht bedarf es dazu der Bewusstseinslage eines emanzi­pativen Kritikers, der seine angewöhnte Feindschaft gegen Vergnügen und Zerstreuung mit einem Kranz rationaler Argumente umgeben muss, damit nicht offenbar werde, dass es ihn einfach nur ankotzt, wenn eine große Menge von Menschen Freude bei einer Sache hat, ohne ihn dafür um Erlaubnis gefragt zu haben.

    von Felix Bartels in der Jungle World

    Sehr gerne und zustimmend gelesen.
    Ich habe nicht mitbekommen was Jakob Augstein (Platz 9 SWC 2012) wo über die WM in Brasilien verzapft hat, jedenfalls habe ich so gut wie alle Spiele gesehen und die Holländer waren mir auch schon immer sympathisch. Cruyff, Gullit, Rijkaard wie das schon klingt.

    Gefällt 1 Person

  7. Paul Sommer permalink
    23. Juni 2014 10:37

    Nach dem 2:2 der USA gegen Protugal reicht Klinsi und Jogi ein Unentschieden. Schön wäre wenn bei GHA-POR früh viele Tore für den ein oder anderen fallen würden, dann würde ein zweites Gijon interessant werden.

    Gefällt mir

  8. M. Klose permalink
    17. Juli 2014 13:02

    Deutschland ist Weltmeister.
    So gehn die Gauchos, die Gauchos gehn so
    Uns so gehn die Deutschen
    Die Deutschen gehn so ….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s