Zum Inhalt springen

Die bizarren Phantasien der Impfkritiker

22. November 2021

Der Chiemgau in Oberbayern gehört zu den reichsten Gebieten Deutschlands und kann sich deshalb den sogenannten „Chiemgauer“, hergeleitet von der absurden Freigeld-Theorie Silvio Gesells, leisten. Das Schwundgeld der Landkreise Traunstein und Rosenheim rund um den Chiemsee wurde von der anthroposophischen Waldorfschule in Prien ins Leben gerufen, mit dem scheinbaren Ziel die regionale Wirtschaft zu fördern. Der „Chiemgauer“ wird 1:1 gegen den Euro gekauft, kann mit 5 % Verlust zurückgetauscht werden und verliert ständig an Wert, denn nach 6 Monaten ist der Chiemgauer ungültig wenn man nicht mittels Klebemarken, die 3% seines Wertes kosten, den „Chiemgauer“ verlängert. Wir hatten schon in den 1990er Jahren grüne Bürgermeister und seit über 30 Jahren haben die Grünen im Südosten Oberbayerns um die 20 Prozent bei den Wahlen zu den Parlamenten.

In den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Berchtesgaden haben wir die größte Dichte an Anthroposophen, Homöopathen, Gesellianern und Heilpraktikern und deshalb mit die niedrigste Impfquote, um die 55 Prozent, in Deutschland. Die Impfskepsis hat hier eine 200-jährige Tradition, auch die Impfquote gegen Masern und Meningokokken ist hier auffallend niedrig. Anthroposophen, Homöopathen und vergleichbaren Komiker sind der Ansicht der Körper braucht die Infektionen um sich selbst zu heilen und außerdem sind nach dem anthroposophischen Glauben Krankheiten eine Schuld aus Verfehlungen in vorherigen Leben und daher wichtig für die Entwicklung des Karmas. Impfungen sind laut dem „Hellseher“ und Gründer der Waldorfschulen, Rudolf Steiner, der übrigens an Engel, Kobolde und Waldgeister glaubte, ein Mittel, um den Menschen die „Spiritualität weg zu impfen.“ Was in Sachsen und Thüringen die AfD sind in Südbayern die Grünen und die in diesem Dunstkreis sich bewegenden Esoteriker. Freilich gibt und gab es weltweit immer schon irrationale Impfgegner. Beispielsweise behaupete Julius Streicher, dass Impfungen von Juden als „Rassenschande“ in die Welt gebracht worden seien und der Deutsche Impfgegner-Ärztebund halluzinierte, das Reichsimpfgesetz von 1874 hätten vor allem „jüdische Abgeordnete“ ausgearbeitet.

Wegen der mit Sachsen niedrigsten Impfquote in Deutschland haben die Landkreise im Südosten Oberbayerns die höchsten Inzidenzen um oder weit über 1000. Die Intensivstationen sind hier so voll, dass Herzinfarktpatienten eine geringere Überlebenschance als anderswo haben. Akute Coronafälle, Unfall- oder Herzinfarktpatienten werden hunderte von Kilometern in andere Krankenhäuser Deutschlands ausgeflogen. In meinem erweiterten Bekanntenkreis gibt es viele 50-jährige mit schwerem Verlauf und einen 25-jährigen, der ohne jede Vorerkrankung wegen Corona auf die Intensivstation kam und dort verstorben ist. Wie so ein Aufenthalt auf einer Intensivstation aussehen kann hat Christian Kahrmann beschrieben und wie Intensivkrankenpfleger ihren Alltag erleben kann einfach abgefragt werden.

Geimpfte können sich zwar anstecken, der Verlauf ist aber bedeutend harmloser als bei Ungeimpften und die Zeit andere anzustecken ist kürzer, weil die Virusausscheidung bei Geimpften die sich angesteckt haben bedeutend kürzer ist als bei ungeimpften Personen. Ungeimpfte tragen deshalb das Virus häufiger und länger weiter und haben einen schwereren Verlauf, so werden Intensivstationen überwiegend von Ungeimpften belegt und die Corona-Patienten in den Krankenhäusern werden immer jünger. Bei Menschen, die an Krebs leiden und wegen dieser und anderen Krankheiten ein defektes Immunsystem haben wirkt die Impfung kaum oder überhaupt nicht. Die mRNA Impfstoffe schützten zu circa 90 Prozent gegen eine schwere Erkrankung und zu circa 75 Prozent gegen eine symptomatische Delta-Infektion. Das heißt, wären 100 Prozent geimpft, kommen trotzdem mindestens 10 Prozent ins Krankenhaus. Das heißt, die Ungeimpften gefährden vor allem sich selbst, aber auch die 10 Prozent Geimpften und vor allem die Menschen die sich nicht impfen lassen können oder wie oben beschrieben bei Menschen deren Immunsystem defekt oder sehr schlecht ist. Erschwerend kommt hinzu, dass die Wirkung des Impfstoffes nach rund sechs Monaten nachlässt und man die Impfung wie bei vielen Impfstoffen auffrischen muss. Mehr als eine Milliarde Menschen sind weltweit mit den mRNA-Impfstoffen geimpft und so ist die Wirksamkeit und die Sicherheit längst in der Anwendung nachgewiesen. Das alles ist seit langem bekannt. Wie gut die Impfung wirkt zeigen die aktuellen Inzidenzen in Deutschland. Die Regionen mit den niedrigsten Impfquoten haben die höchsten Inzidenzen. In Bayern liegt aktuell die Inzidenz der Geimpften bei 110 und der Ungeimpften bei 1469, in Sachsen der Geimpften bei 53 und der Ungeimpften bei 1941, wobei natürlich die Testquote bei Ungeimpften ungleich höher ist als bei Geimpften. Die Hospitalisierung bei Geimpften liegt aktuell in Bayern bei 2,9 und bei Ungeimpften bei 14,1.

Der größte Fehler der Regierenden war die epidemische Lage zu beenden, die Impfzentren im Sommer zu schließen und die hauptsächlich gefährdeten Gruppen der Übergewichtigen und der über 60-jährigen, die im Januar oder Februar geimpft wurden nicht schon im September zu boostern. Wie erfolgreich diese Booster-Impfungen gewesen wären zeigen die Impfweltmeister Israel, Portugal oder Spanien und auch Italien. Zusammengefasst lässt sich sagen, die Ungeimpften, die Coronaleugner und die Sorglosigkeit der Geimpften treiben die Pandemie.

Ein großes Problem in dieser Pandemie ist das fehlende Vertrauen in den Staat und in die staatlichen Medien und die in vielen Fällen beinah gleichgeschalteten Massenmedien. Ob es nun die Berichterstattung zum Jugoslawienkrieg, zu den Maidan-Unruhen, zu den unzähligen islamischen Terrorangriffen in Europa, zu Kyle Rittenhouse, zur Flüchtlingskrise oder die antisemitischen Beiträge zu Israel waren, die jeweilige Einseitigkeit war selbst für den treuesten Staatsbürger unübersehbar und macht mittelfristig unglaubwürdig. Vor kurzem erschoß ein arabischer Terrorist in Jerusalem einen Juden und verletzte drei andere schwer. Die Polizei tötete den Dschihadisten in einem Feuergefecht. Das ZDF machte daraus „Israel: Ein Palästinenser erschossen.“ Diese Täter-Opfer-Umkehr in der Israelberichterstattung deutscher Medien ist kein Einzelfall, immer wieder werden Ursache und Wirkung verkehrt. Das Vertrauen in die staatlichen- und Mainstream-Medien ist seit Jahrzehnten am Boden, denn wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er die Wahrheit spricht.

Auch darum hatten Verschwörungstheoretiker und „Experten“ wie Sucharit Bhakdi oder Xavier Naidoo ein leichtes Spiel eine große Gemeinde zu begeistern und die „Experten“ in den Talkshows von Precht bis Augstein runden das ungute Bild ab. Wegen der Impfpolitik Israels halluziniert zum Beispiel Sucharit Bhakdi, „das Volk der Juden“ habe von den Nazis das „Erzböse“ gelernt und „umgesetzt“ und darüber hinaus meint er: „Das ist das Schlimme an den Juden: Sie lernen gut. Es gibt kein Volk, das besser lernt als sie. Aber sie haben das Böse jetzt gelernt – und umgesetzt. Deshalb ist Israel jetzt living hell – die lebende Hölle.“ Der Reichsbürger-Apologet Xavier Naidoo ist davon überzeugt, dass die Geimpften zu Untoten werden und der Klimaaktivist Richard David Precht, der Corona mit einer Grippe gleichsetzt, wirft den Leuten vor, „mehr Angst um ihr Leben zu haben als um das Überleben der Menschheit.“ Der „Maßnahmenkritiker“, Impfgegner, Corona-Verharmloser und FPÖ-Chef Herbert Kickl propagierte monatelang zur Covid-Behandlung die Einnahme von Ivermectin, einem Entwurmungsmittel für Pferde. Kurz darauf war das Pferde-Entwurmungsmittel Ivermectin wegen der großen Nachfrage in Österreich ausverkauft und einige Menschen die deshalb auf die Intensivstation kamen überlebten den Tipp des Corona-Rebellen nicht.

Von allen „Maßnahmenkritikern“, Coronaleugnern und Impfgegnern fasziniert vor allem eine Gruppe, nämlich ein Teil der ideologiekritischen und israelfreundlichen Linken, weil die Spaltung der Gesellschaft kaum besser zu bewundern ist wie in dieser Gruppe. Im August hatte Israel ein nie dagewesenes Hoch mit mehr als zehntausend Corona-Fällen pro Tag. Deshalb hat Israel im August mit dem Boostern begonnen, die dritte BioNTech-Spritze wurde mehr als vier Millionen Mal verabreicht. Über 80 Prozent der Über-60-Jährigen wurden drei Mal geimpft und 45 Prozent der israelischen Gesamtbevölkerung haben nun eine dritte Impfung. So hat das Leben in Israel heute fast vollständig zur Normalität zurückgefunden; Schulen, Geschäfte, Restaurants, Clubs und Kultureinrichtungen sind allesamt geöffnet. Eine Studie mit den Daten von 728.321 Personen mit einer dritten Impfung belegte darüber hinaus die Effektivität des Impfstoffes. Sieben Tage nach der Auffrischungsimpfung hatten die geboosterten Personen ein um 93 Prozent verringertes Risiko, mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert zu werden.

Wie im Rest der Gesellschaft sind innerhalb der ideologiekritischen Linken die meisten „Maßnahmenkritiker“ nun auch die härtesten Impfkritiker. Viele der eigentlich israelfreundlichen „Maßnahmenkritiker“ ignorierten den ungleich schärferen Lockdown in Israel und anderswo und heute ignorieren sie die erfolgreiche Impfpolitik Israels. Einige gehen sogar weiter und so gibt es auch Andockmöglichkeiten zu Leuten wie Sucharit Bhakdi. Aus Thomas Maul oder Felix Perrefort redete es wie folgt: Die Maske ist der Aluhut der Zeugen Coronas“ oderWillkommen im Schnupfen-Faschismus“ oder „Stellen wir uns vor, ein israelischer Präsident lieferte die Juden seines Landes einem ausgerechnet deutschen Unternehmen für medizinische Experimente aus.“

Wenn man die Coronaleugner der ideologiekritischen, eigentlich israelfreundlichen Linken mit den Corona-Maßnahmen und den aktuellen Impferfolgen Israels konfrontiert, kommen Gegenfragen wie, „soll man dann auch über die hohen Mieten und die schlechten Löhne in Tel Aviv auch nicht mehr sprechen.“ Diese „Maßnahmenkritiker“, Coronaleugner und Impfgegner berufen sich dabei auf Marx und Adorno und Geimpfte die auf hohe Inzidenzen, übervolle Intensivstationen und die erfolgreiche Impfpolitik Israels aufmerksam machen sind in ihren Augen Zero-Covid-Verbrecher und autoritäre Mitmacher, denn Corona ist für sie nur etwas problematischer als ein Schnupfen. Die Verpflichtung in Einkaufszentren eine Maske zu tragen ist für sie eine unzumutbare Freiheitsbeschränkung, ein Lockdown, gleich welcher Welle ist praktisch gleichzusetzen mit der Politik Stalins im Gulag und im Rest der Sowjetunion. Für einen Teil der „Ideologiekritiker“ ist die „hetzerische und paranoide gesellschaftliche und politische Reaktion“ gegen Corona „unverhältnismäßig“ und so sehen sie einen Zusammenhang mit den „Tendenzen der zeitgenössischen politischen Ökonomie und der damit zusammenhängenden Subjektkonstellationen.“ So wurden die Kontaktbeschränkungen, der Lockdown wegen Corona im letzten Jahr genauso abgelehnt wie nun die Impfungen. Verzweifelt klammern sich die „ideologiekritischen“ Coronaleugner an den Felsen Gibraltar mit seinen 35.000 Einwohnern, das angeblich zu 100 Prozent geimpft sein soll und hohe Inzidenzen aufweist. Abgesehen davon, dass Gibraltar 8.000 spanische Pendler hat, ist es hilfreich in der Schule beim Thema Prozentrechnung aufgepasst zu haben: Wären 100 Prozent geimpft, kommen trotzdem zwischen 10 und 20 Prozent ins Krankenhaus und je länger die Impfung zurückliegt umso mehr. Coronaleugner haben nicht den Mumm mit den Pflegern auf den Intensivstationen zu sprechen oder sie anzuhören. Seit einem Jahr gibt es 4.000 Intensivbetten weniger, weil die Pfleger es mental und körperlich nicht mehr aushalten und ihren Job aufgeben.

Die aktuellen Diskussionen über Israel und Corona, beziehungsweise das bewusste Ausblenden der Impfpolitik Israels innerhalb der ideologiekritischen Szene stimmt nachdenklich, Inwieweit sind die Reden von der uneingeschränkten Solidarität mit Israel glaubwürdig? Der Fall Magnus Klaue sorgte bereits vor einigen Jahren für Unverständnis. Der Halbgott der Szene kooperiert seit weit über zehn Jahren mit der Nummer 9 des SWC, mit Jakob Augstein. Klaue hat mehr als neunzig Artikel im antizionistischen „Freitag“ untergebracht und steht deshalb auf der Lohnliste Augsteins. Die Augstein-Linke delegitimiert und dämonisiert Israel wie keine andere antizionistische Bande vor allem im „Freitag“ in tausenden Artikeln und Kommentaren. Der Augstein-Jünger TomGard behauptet zum Beispiel am 31. Mai 2012 Israel würde die Palästinenser im „KZ Gaza“ vergasen.

Die Spaltung der Gesellschaft und die Ausgrenzung der Impfskeptiker ist schlecht, natürlich sind nicht alle von ihnen Reichsbürger und durchgeknallte Esoteriker, aber je mehr Menschen sterben, weil die Intensivstationen voll sind umso mehr wird sich der Groll gegen die Impfverweigerer richten. „Maßnahmenkritiker“ und Impfgegner sind zu bemitleiden, aber das Leben ist kein Ponyhof und erst recht kein Wunschkonzert, die westlichen Demokratien sind nicht perfekt, aber es ist in jedem Fall besser hier als in China oder in Paraquay dem Paradies der Coronaleugner zu leben.

Die Impfung ist aktuell die einzige Möglichkeit der Pandemie Herr zu werden. Die Impfpolitik von Israel, Portugal, Italien und Spanien sind wie die Inzidenzen in Bayern und Sachsen von Geimpften und Ungeimpften der eindeutige Beleg dafür. Die Coronaleugner und die esoterischen Impfgegner, die ihre Fake-News verbreiten und mittlerweile eine unübersehbare Fangemeinde haben sind, neben den letzten Fehlern der Politik das größte Problem in der Pandemie. Die Aggressivität der Coronaleugner zeigte sich in seiner höchsten Form in den Niederlanden und in Belgien, dort wütete der Mob in den Straßen, zündete Autos, Motorräder und Fahrräder an, verwüstete Hauser und Geschäfte und Polizisten wurden massiv lebensgefährlich angegriffen, offenbar um ihr Leben zu retten schoß die Polizei mit scharfer Munition zurück.

Es steht zu befürchten, dass die Probleme im Laufe des Winters größer werden könnten. Wenn das exponentielle Wachstum nicht gestoppt wird und nicht nur in Bayern und Sachsen die Intensivstationen voll sind und mehr Menschen und immer jüngere Leute sterben, dann möchte ich nicht in der Haut der Coronaleugner und Impfskeptiker stecken, denn jeder Mensch der einen Angehörigen verloren hat, der wegen Überlastung nicht auf die nächste Intensivstation kommt, wird nach Schuldigen suchen. Die Freiheit des Impfverweigerers die Pandemie am Leben zu erhalten ist keine positive Freiheit, denn Freiheit und Verantwortung gehören zusammen. Die eigene Freiheit endet dort wo sie das Leben und die Freiheit der anderen gefährdet. Die „freiheitsliebenden“ Impfrebellen mögen sich wie Che Guevara fühlen, sie riskieren zwar wie er ihr Leben und das Leben anderer, aber im Gegensatz zu ihm ist ihr Verhalten nicht dem Fortschritt, sondern der Reaktion verpflichtet. Vielleicht geben sich die Nachfolger Che Guevaras doch noch Nachhilfestunden in der Prozentrechung und beim exponentiellen Wachstum. Im Internet gibt es da sehr schöne Seiten um die Mathe-Defizite auszugleichen.

Die Breaking News nun zum Schluss: Aus besonders gut informierten Kreisen, die unbedingt jeder Verschwörungstheorie unverdächtig sind, wird berichtet, dass Bill Gates seine Microchips mit welchen er die Geimpften kontrollieren oder ausrotten will nicht wie bislang angenommen, in die mRNA-Impfstoffe eingesetzt hat, sondern in das Pferde-Entwurmungsmittel Ivermectin. Inwieweit Herbert Kickl in die Sache miteingebunden war ist noch nicht bekannt, wie es aussieht könnte sich da ein neuer Ibiza-Skandal entwickeln, vorausgesetzt es gibt Video- oder Bild-Beweise für die Kooperation von Bill Gates und Herbert Kickl. Sobald es in der Angelegenheit neue Erkenntnisse gibt, wird an dieser Stelle darüber berichtet werden. Bis dahin sollten sich die Ungeimpften von Joshua Kimmich bis hin zum ehemaligen Trainer von Werder Bremen, Markus Anfang impfen lassen. Die Ideologie der „Maßnahmenkritiker“ und Impfgegner erinnert sehr stark an die Islamisten, die jeweilige Wissenschaftsfeindlichkeit ist unübersehbar. Das Mittelalter ist aber längst vorbei.

 

Gleichzeitig veröffentlicht bei Fisch&Fleisch

40 Kommentare leave one →
  1. 22. November 2021 23:32

    Vorhin bei Hart aber fair. Beeindruckend die Intensivstation In Darmstadt (noch relativ niedrige Inzidenz) von dem Arzt Celik und der ungeimpfte Patient der trotz seiner Erkrankung kaum etwas dazugelernt hat. Ab Minute 5

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/video-noch-ein-corona-winter-halten-die-krankenhaeuser-das-durch-100.html

    Gefällt 2 Personen

    • 23. November 2021 11:07

      DIe Sendung habe ich auch gesehen. In Darmstadt ist noch nicht viel los auf den Intensivstatioen und trotzdem reicht es. Cooler Typ dieser Celik, hab den schon ein paar Mal gesehen.

      Gefällt mir

  2. 23. November 2021 09:48

    Immer wieder erfrischend zu lesen was es für Ansichten gibt. Dieser TomGard scheint wie dieser Kickl nicht alle Tassen im Schrank zu haben.

    Gefällt 1 Person

    • 23. November 2021 11:09

      Unter dem Beifall anderer Freitagsblogger halluzinierte TomGard am 31. Mai 2012 um 21.10 Uhr:

      “….1999 war dann alles bestens – bis Ariel Scharon die zweite Intifada provozierte.
      Dann die Isolierung der Hamas im Gaza, Vorbereitung des Gaza KZ, Rückzug aus demselben und schließlich 2009 “Klappe zu” und Gas in kleiner Dosierung auf.
      Nichts davon sind “Kosten”, es sind Investitionen gewesen.
      Ich halte es für gut möglich, daß Baraks Initiative eine direkte Reaktion auf den jüngst ergangenen Beschluß in Washington ist, den Krieg gegen Syrien um eine Intervention im Libanon zu ergänzen, weil die Hezbollah sich strikt geweigert hat, sich provozieren zu lassen und die Proxys in Syrien so dreckig und zerstritten sind, daß sie der Hezbollah nichts anhaben können, daß vielmehr umgekehrt zu befürchten ist, wenn ein Kollaps in Syrien provoziert wird, die Macht der Hezbollah sich weit nach Syrien hinaus ausdehnen wird.
      Vorbereitung auf den Libanon – Krieg also, und wenn’s nach den Meldungen in Al Manar und Al Akhbar geht, beginnt der Tanz schon in wenigen Tagen.”

      Gefällt mir

  3. Stephan Gärtner permalink
    23. November 2021 09:53

    Ich habe deine Diskussion mit Schneider aufmerksam verfolgt. Er meinte u. a.: „Eines der dümmsten Argumente, welches ZeroCovid-Antideutsche besonders gerne gebrauchen, um die deutsche Regierung zu verteidigen, lautet übrigens so: „In Israel haben sie aber noch härtere Maßnahmen…“. Corona wurde geleugnet, dieser „Jesit Juan Fernando“ faselte von Gibraltar und sprach von der „Coronagrippe“.

    Unter diese Kommentare postete ich das Video in dem der 50-jährige Christian Kahrmann davon erzählt wie er Corona auf der Intensivstation überlebt hat.

    Wenige Minuten darauf hat mich David Schneider entfreundet und höchstwahrscheinlich meinen Kommentar gelöscht. Coronaleugner wollen so etwas nicht sehen. Der autoritäre Charakter dieser Leute, die diesen bei anderen gerne kritisieren, ist offensichtlich.

    Gefällt 2 Personen

    • 23. November 2021 11:11

      Ja das habe ich natürlich mitbekommen. Dein Komentar wurde sofort gelöscht. Ich habe das Video über Christian Kahrmann in den Text deshalb auch mit eingebunden. Und ja, das mit dem autoritären Charakter, das ist so eine Sache …

      Gefällt mir

  4. 23. November 2021 11:34

    Die Vorwürfe gegen Markus Anfang erhärten sich täglich dass er seinen Impfpass gefälscht hat.

    „Nach einem Bericht des „Kicker“ wird nun auch der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen den 47-Jährigen ermitteln. Anfang drohen demnach sportrechtliche Konsequenzen, die von einer Geldstrafe bis zu einem zeitweisen Funktionsverbot als Trainer reichen könnten.

    Der Impfpass Anfangs besagte, dass er seine Erstimpfung im April, seine Zweitimpfung im Juli erhalten habe. Doch der Mitarbeiter erinnerte sich, dass sich Anfang und sein Co-Trainer Florian Junge am 20. August in Quarantäne begaben, als ein Spieler positiv getestet worden war. Ein Nachtest brachte dann zwar ein negatives Ergebnis, weswegen alle Betroffenen die Quarantäne wieder verlassen konnten. Schon im August galt die Regel, dass nur in Quarantäne muss, wer nicht geimpft ist.

    Dass Anfang zum Karnevalsauftakt am 11. November in Köln an einer Party mit 2G-plus-Regel teilnahm, wie es die „Deichstube“ berichtet, erscheint vor dem Hintergrund der Impfpassfälschung zusätzlich in einem schlechten Licht. Sollte sich der Impfpass von Anfang wirklich als Fälschung herausstellen, könnte sich der 47-Jährige unerlaubt Zutritt zu der Party verschafft haben.

    Mögliche Schadensersatzforderungen gegen Anfang werden die Bremer allerdings nicht erheben. Denkbar war ein solcher Ansatz allein deshalb, weil Werder im Sommer eine sechsstellige Ablösesumme für den 47-Jährigen an dessen vorherigen Verein SV Darmstadt 98 bezahlt hatte.“

    Dass einer soviel riskiert nur um sich nicht impfen zu lassen ist schon grotesk.

    https://www.n-tv.de/sport/fussball/So-geriet-Anfang-bei-Impf-Affaere-unter-Verdacht-article22948713.html

    Gefällt 2 Personen

  5. chaikagrossmann permalink
    23. November 2021 12:10

    Lieber Michael, ja die Presse ist unseriös und leider überwiegend eine Hetzpresse. Das heisst aber nicht, dass impfen oder Digitalisierung irgendein Heilsbringer sind.
    Die Viren der Fledermaus erzeugen keine Erkrankung sondern wirken als Verstärker bestehender Krankheiten. Sie sind ein Beifang und keine Hauptdiagnose. Entsprechend sollen vor allem Erkältungskrankheiten und Entzündungen der Atemwege verhindert werden. Deren Hauptursachen bestehen in Dauer-lüften, also Auskühlung und Austrocknung der Nasenschleimhäute, also Aufenthalt in kalten und zugigen Räumen, in Bewegungsmangel, Dehydrierung und Mangelernährung. Auf viele alte Menschen aber auch Kinder trifft das alles in diesem Teil der Welt zu. In anderen auf viel mehr Menschen. Zudem sind die Viren der Fledermaus RNS Viren und kichern über Impfungen. Sinnvoll ist ein Totimpfstoff wie bei Influenza. Und der wird jedes Jahr mit der Grippeimpfung verpasst. Der wird aber von Grünen verhindert, weil er aus Russland und China kommt. Das teure Zeug von biontech ist unwirksam. Der beste Schutz ist also Grüne bekämpfen, jeden Tag Sport treiben, viel trinken, tanzen bis zum Morgengrauen, sich von Oktober bis März warmhalten und es Kindern und alten Menschen schön machen. Und natürlich die Fallpauschale abschaffen und die Bundesrepublik wie Europa nicht wie einen DAX Konzern führen. Und in Israel hat es Menschen gegeben, die ständig gegen die Maßnahmen protestieren und sich nicht impfen lassen. Das sind zum einen sehr religiöse Menschen und zum anderen Menschen, die sich fragen, eine Ausgangssperre gegen RNS Viren helfen sollen. Oder teure Impfstoffe. Oder die Aufhebung von Datenschutz. Oder Antiterror Massnahmen gegen Viren. Fledermäuse sind erfreulicherweise keine rechtsradikalen sondern interessante Arten, die weltweit als Versuchstiere herhalten müssen.
    Der Clemens heni hat das sehr schön aufgedröselt. Ich empfehle die unheilbar Gesunden.
    Und zum Schluss gibt es eine Pandemie der Fallpauschale, der Ökonomisierung der Gesundheit. Es ist die Folge einer neoliberalen Politik und Lobbyisten im Kanzleramt und im Gesundheitsministerium.

    Gefällt 1 Person

    • 23. November 2021 15:24

      Ich schätze mit Michael meinst du mich. Also Corona ist eine eigene Erkrankung und hat wenig mit einem Schnupfen zu tun. Hast du dir das verlinkte Video mit Christian Kahrmann angesehen? Glaubst du ernsthaft das es eine solche Erkrankung schon immer gegeben hat?
      Wie dem auch sei. Die Inzidenzen und die Hospitalisierungsraten in Sachsen und Bayern sprechen eine eindeutige Sprache. In Bayern liegt aktuell die Inzidenz der Geimpften bei 110 und der Ungeimpften bei 1469, in Sachsen der Geimpften bei 53 und der Ungeimpften bei 1941, wobei natürlich die Testquote bei Ungeimpften ungleich höher ist als bei Geimpften. Die Hospitalisierung bei Geimpften liegt aktuell in Bayern bei 2,9 und bei Ungeimpften bei 14,1.
      Die Impferfolge in Israel, Spanien, Portugal und Italien sind ein weiterer Beleg für die Wirksamkeit der Impfung. Dass das Gesundheitswesen auch ohne Corona am Abgrund stand ist schon klar, aber wir leben nun hier und wüsste keinen besseren Platz.

      Gefällt 3 Personen

      • chaikagrossmann permalink
        29. November 2021 12:53

        Lieber Manfred, also die Viren der Fledermaus sind seit 90 Jahren bekannt. Das Virus löst keine Haupterkrankung aus: ich besuche regelmäßig die Veranstaltungen der Krankenhausgesellschaft und einiger Fachgesellschaften, die sagen alle dasselbe. Sars CO2 ist ein Verstärker für Erkrankungen der Atemwege und der Lunge. Es ist eine Beimischung in einer größeren Virenmischung, um es ganz anschaulich zu erklären. Hauptdiagnose sind immer andere Viren, die sars und seine Varianten verstärken. Die Impfung wirkt nicht bei der eigentlichen Zielgruppe, den Hoch-betagten, weil sich das Immunsystem bereits vor dem Kamin befindet und keine Lust hat, auf irgendetwas zu reagieren. Und inzidenzen haben keine Aussagekraft. Nur Alter und hospitalisierung, sozialer Status und Vorerkrankungen. Es sind alte arme Arbeiter, die sich bevorzugt bei Bier und Schnaps und Zigaretten in der Kneipe beim gemeinsamen Fussball sehen entspannt haben. Das ist die vulnerable Gruppe. Diesen Menschen mache ich es schön und Sperre sie nicht weg. Und es gibt Millionen Allergiker und Immunsuppressive die verständlich weder Ärzten und schon gar nicht klabauterbach dem Manager, trauen. Wann gab es je etwas Gutes für die unteren Schichten? Es sind rheumatiker, Menschen, die in Chemiefabriken arbeiten und nicht mehr als behindert gelten, weil der Staat Geld spart und die Ärzte das mitmachen.

        Gefällt mir

        • 29. November 2021 16:57

          Liebe Chaika, da irrst du dich gewaltig. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis haben sich einige mit Corona infiziert. Teilweise Sportler, keine Alkoholtrinker, keine Übergewichtigen, alle zwischen 50 und 60 Jahre alt. Teilweise extrem schwere Verläufe, wochenlang hohes Fieber, und wochenlang danach kaum arbeitsfähig. Im erweiterten Bekanntenkreis starb ein 25-jähriger an Corona der keinerlei Vorerkrankungen hatte. Ich habe in meiner Nachbarschaft Krankenpfleger und Ärzte und eine Bekannte die ich schon seit dem Sandkasten kenne, die erzählen mir genau das was ich über Corona weiß und von daher habe ich auch beste Informationen was genau auf den Intensivstationen in meiner Region abläuft.

          Gefällt mir

    • Tschekerman permalink
      28. November 2021 16:55

      Manfred,

      eine ganze Menge habe ich im Prinzip zu all dem hier, Deinen Artikel etwa, zu sagen. Momentan jedoch geht das für mich in eine Richtung, die hier niemanden was angeht.

      Du bist ganz im Panikmodus?
      Das bedaure ich dann ehrlich, und überrascht mich allgemein ohnehin nicht, bei Dir jedoch doch, etwas…

      Immerhin, dann weißt Du jetzt aus erster Hand, wie Pallywood eigentlich funktioniert und wirkt, und nicht nur aus ungläubig-kritischer Distanz. Falls Dir der Gedanke noch nicht gekommen sein sollte, und so sieht’s eben aus, dann nimm es Dir zu herzen, bitte.

      Jaja, ich weiß, Israel impft wie wild, anfangs dachte ich auch, daß mich das nur nochmal stolzer macht auf dieses Land, aber nun bin ich weit davon entfernt es für die Besorgnis von Liebenden zu halten, mal abgesehen davon, daß es auch kranke Liebe gibt.

      Und auch konnte ich mir nicht vorstellen, daß bei aller umfangreichen Impfkampagne („hey du, bist du schon geimpft? Wir haben noch Impf-Dosen übrig, die schon bald verfallen sind, du kannst Sie bekommen“, so lief das teils auf der israelischen Straße, man ist füreinander da, besorgt umeinander, aber…, und oder: letztlich nur Schmierentheater?) schließlich auch die Kinder daran glauben müssen, obwohl doch längst bekannt ist, daß diese jene „Impfung“ am allerwenigsten brauchen, während das Risiko an Nebenwirkungen für sie umso höher ist. Zumal bei einem im Prinzip völlig unbekanntem Impfstoff-Verfahren, welches zwar vereinzelt wohl bei Krebspatienten schon Anwendung fand.
      Es handelt sich hier um Laborversuche, jedoch ist die Welt nun das Labor.
      Das ist gut und richtig?

      Wie Du in Deinem Text die Leute beschreibst, die die sogenannte Impfung nach reichlich Abwägung -nehme ich an- ablehnen, und die also lieber das Risiko eingehen sich zu infizieren, denn die Gefährlichkeit dieses Virus bekommen schließlich auch sie medial eingehämmert, läßt mich daran zweifeln, daß tatsächlich Du der Autor des oben anliegenden Artikels bist.
      Da ist eine gehörige Portion Menschenverachtung am Werk, und das im Namen der allgemeinen Gesundheit? Nein, das ist etwas anderes.

      Hast Du Dir das Papier zugrunde gelegt, das auch den deutschen Politik-Verantwortlichen als Richtschnur seit März/April 2020 vorliegt?
      https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/informationsfreiheit/das-interne-strategiepapier-des-innenministeriums-zur-corona-pandemie
      Oder ist es diese Handlungsanweisung an die medialen wie politischen Kräfte, die nun auch Dich verführt/irreleitet?

      Und dann einfach einen Schritt weiter, und alle die „Ungeimpften“ sind dann gemeingefährliche Verantwortungslose, denen man mal den gesunden Menschenverstand, ja die Menschlichkeit und die Tauglichkeit zur Eigenverantwortung, aberkennen müsse?
      Na, dann brauchen wir keine Demokratie.

      Menschen, die man auch ganz leicht in einen Topf werfen kann mit all den uns wohlbekannten Irren?
      Ist Kimmich jetzt etwa ein Aufrührer und Holocaustleugner , kann er nicht einfach ein smarter Junge sein, der’s sich reiflich überlegte, und sich dann gegen die Einnahme dieses Zeugs entschied? Und nun ist er doch positiv getestet? Und die Presse jauchzt in Hohn und Spott?
      Na, wenigstens bekommt er jetzt keinen vorzeitigen Herzstillstand.

      Ich erinnere mich nicht, daß Du Dich jemals so wuterfüllt gegenüber arabischen oder anderen islamischen Terroristen geäußert hättest, und das war dann auch richtig so.
      Und jetzt?

      Ganz ehrlich, Manfred, wenn daß wirklich Du bist, dann hätte ich gerne eine Antwort von Dir, eine private, zur Verifizierung, und selbstverständlich nicht an die Adresse, die nun diesem Schreiben hier unterliegt.
      Das wäre mir dann doch zu riskant. Ich habe wenig Zweifel, daß Du -und andere hier- meine Handschrift trotzdem erkennst.

      Ob ich dann für Dich -und andere hier- nach all dem ebenso zum Abschaum der Menschheit zähle, das wird sich dann wohl noch herausstellen.
      Der Manfred, den ich kenne, oder eher: zu kennen glaube, der hat ein Herz.

      Also sag, Pallywood und Totalitarismus, eins zu eins Apartheit, alles in Ordnung jetzt? New World Order jetzt?
      Was für ein erbärmlicher Witz, als ob der Mensch anders könnte, als er seinem Wesen nach ist.

      Weißt Du, irgendwie kommt mir bei Deinem Artikel der Titel Deines vorherigen Artikels in den Sinn:
      „Anständig geblieben“.

      Dazu paßt auch folgender Hinweis zu österreichischer Aristokratie:
      https://philosophia-perennis.com/2021/11/26/so-feiert-die-elite-oesterreichs-den-harten-lockdown/

      PS/ sexuelle Phantasien: mit einem Brathähnchen im Sturzflug.
      Witzig? Tiefsinnig? Blödsinnig? Wieviel Prozent?

      Para ti:

      chaikagrossmann,

      großes Lob und Anerkennung für Deinen Mut angesichts der Einhelligkeit hier mit dem großen Narrativ. Manche Sozialisten haben offenbar das Herz am rechten Fleck, ich umarme Dich, und Deinen Kommentar finde ich in all seinen Andeutungen auch richtig. Manche Details (Erkältung, Fledermaus) sind für mich zu vernachlässigen, aber zwischen den Zeilen geschrieben in einer echten jüdischen Handschrift, Nächstenliebe. Danke. Bist nicht religiös? Macht nichts, Dein Herz weist Dir den Weg.
      Chanuka sameach!

      Para ti:

      Und gerade jetzt mag ich eines noch wiederholen: di welt is a dreydl.

      Gefällt mir

      • chaikagrossmann permalink
        29. November 2021 12:57

        Danke, dir auch. Und ganz liebe Grüße und ein wunderbares Chanukka Fest. Ich geh nachher tanzen.

        Gefällt mir

    • 29. November 2021 10:22

      Hallo Tschekerman, ich weiß nicht wer sich hinter diesem Namen verbirgt und ich muss nichts im Vertrauen schreiben, weil ich mich über Esoterik, Anthroposophen usw. schon immer lustig gemacht habe. Siehe die Blogs über den Dalai Lama, über Silvio Gesell über die Lebensreformbewegung. Gerne kannst du mich per eMail kontaktieren um dies auch auf privater Ebene bestätigt zu bekommen. Siehe oben in der Menüleiste unter Kontakt.

      Wie in meinem Beitrag geschrieben lebe ich im Südosten Oberbayerns und hier sind die Intensivstationen der Krankenhäuser voll. Corona-Patienten wurden vor einer Woche einige hundert Kilometer nach Franken verlegt, mittlerweile werden Corona-Patienten nach Italien und nach Norddeutschland ausgeflogen. Auf den Corona-Stationen liegen in erster Linie Ungeimpfte und wenige Geimpfte deren Impfung über 6 Monate zurückliegt. Die exakten Zahlen kann man auf den jeweiligen offiziellen Portalen nachlesen und ich brauch sie nicht nachlesen, weil ich die Informationen aus erster Hand habe. Hier sterben unnötigerweise sehr junge Menschen, zum Beispiel nach einem Verkehrsunfall, weil sie zu spät auf eine Intensivstation kommen, wie an diesem Wochenende geschehen.

      Über die Impfungen von Kindern kann man streiten, das ist aber nicht mein Thema, über die staatlichen Medienkampagnen kann man streiten, das ist aber nicht mein Thema. Mir geht es um die Irrationalität von Coronaleugnern, um es kurz mit einem guten Freund zu sagen:

      „Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, erinnern mich an Leute, die sich weigern, ihr Kopftuch abzulegen. Ich nehme ihre Begründungen zur Kenntnis, aber ich kann sie nicht nachvollziehen.“

      Gefällt 3 Personen

      • chaikagrossmann permalink
        29. November 2021 13:03

        Lieber Manfred, das leugnen hört sich fast an wie die Zeugen Corona. Es ist keine Hauptdiagnose es ist ein Beifang der als Verstärker wirkt. Wir haben international ein okonomisiertes Gesundheitswesen, das null Interesse an Mensch und Umwelt hat sondern nur am Profit. Kapitalismus eben. Dann ist Europa uberaltert, frauenfeindlich und Bayern ist nicht anders als mein Berliner Dorf totgespart. Mit einem richtigen Gesundheitswesen wäre uns die aggressiven Grippeerscheinungen gar nicht aufgefallen. Und bitte bitte ich mag deinen Blog also wandle dich nicht zum zeigen Corona.

        Gefällt mir

        • 29. November 2021 17:02

          Liebe Chaika, dass unser Gesundheitssystem kaputtreformiert wurde ist mir klar. Wir leben in einem kapitalistischen System mit Profitmaximierung. Dein Leugnen von Corona amüsiert mich. Bekommst du nicht mit was in Australien, Brasilien, Italien, Frankreich, Spanien oder China abgelaufen ist? Glaubst du China will absichtlich seine Wirtschaft zerstören? Glaubst du wirklich Spanien und Italien wollen, ohne jeden Grund, die eigene Bevölkerung drangsalieren? Brasilien und Italien usw. langen sich an den Kopf und fragen sich was ist mit den Deutschen los, warum lassen die sich nicht impfen? Wie im Beitrag berichtet, wir haben zu viele Esoteriker und zu viele AfDler.

          Gefällt 2 Personen

    • 29. November 2021 18:21

      Lieber Chaika, lieber Tschekerman, Notärzte und Rettungssanitäter können die RoMed Kliniken in Rosenheim derzeit nicht mehr anfahren. Die Intensivstationen dort sind aufgrund der vielen Corona-Erkrankten voll, eine Aufnahme ist nicht mehr möglich. Das bedeutet, die Kliniken haben sich von der Intensiv-Versorgung abgemeldet.

      Auf der Intensivstation im Landkreis Traunstein sind aktuell 34 Corona-Patienten – nach Alter: 10 – 19 Jahre: 1 Ungeimpfter, 20 – 39 Jahre: 1 Ungeimpfter, 40-59 Jahre: 8 Ungeimpfte, 60-79 Jahre: 16 Ungeimpfte – 3 Geimpfte, ab 80 Jahre: 3 Ungeimpfte – 1 Geimpfter.

      Die 7-Tage-Inzidenz bei ungeimpften Personen liegt bayernweit bei 1726,3, bei geimpften Personen bei 112,7. Die Hospitalisierungs-Inzidenz lag bayernweit bei Ungeimpften bei 17,6, bei Geimpften betrug sie 2,8.

      Gefällt 1 Person

      • chaikagrossmann permalink
        30. November 2021 10:59

        Ja lieber Manfred, das liegt wohl am ständigen Bettenabbau, der Kürzung von Stellen und der Schließung von Krankenhäusern. Ich weiß nicht, wie hoch euer Altersdurchschnitt ist aber in meinem Dorf sind es arme alte Menschen, die mit Corona an Erkrankungen der Atemwege leiden. Deswegen ist unser Armenhaus Neukölln besonders betroffen. Gegen RNS Viren gibt’s keinen Schutz und solange die Grünen gegen Russland und China hetzen und keine Totimpfstoffe zulassen, werden sich vernünftigerweise die Leute nicht impfen lassen. Viel zu gefährlich. Alte Menschen und einige mit Behinderungen können sich mit totimpfstoffen einmal im Jahr impfen lassen ohne eine Gefährdung zu riskieren. Und der beste Schutz sind Geburtenkontrolle, Umweltschutz und ein gutes kostenloses Gesundheitswesen weltweit. Und Solarenergie.

        Gefällt mir

      • 30. November 2021 12:03

        Liebe Chaika, ich weiß nicht wie genau du meinen Beitrag gelesen hast. Ich lebe in Südostbayern, der Chiemgau gehört zu den reichsten Gebieten Deutschlands, Stichwort Tourismus, obwohl sehr ländlich gibt es hier viele Weltfirmen, also Top-Arbeitsplätze und satt Gewerbesteuer. Hier gibt es keine Abwanderung, im Gegenteil alle wollen hier wohnen, weil es natürlich auch landschaftlich sehr schön ist, Berge, Seen, Schlösser usw. Arme Menschen gibt es hier also sehr wenige, es geht den Menschen hier sehr gut und von daher haben die Kommunen relativ viel Geld und Krankenhäuser, Schwimmbäder usw. wurden hier keine geschlossen. Der Altersdurchschnitt in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein ist bei ca 43 Jahren. Der Landkreis Traunstein hat 1533 qkm und 177 500 Einwohner, also 116 Einwohner je qkm. Der Landkreis Rosenheim hat fast 1500 qkm und 260.000 Einwohner, also 182 Einwohner pro qkm. Zum Vergleich: Neukölln hat 44 qkm und 328000 Einwohner, also 7300 Einwohner pro qkm. Dazu kommt (zugegeben) die Grenze zu Österreich, ein Land in dem die Pandemie aktuell tobt.

        Pfleger auf Corona-Stationen haben aber doch einige aufgehört wie anderswo auch, das liegt am Geld aber auch vor allem an der mentalen und körperlichen Belastung die auf der Corona-Intensivstation täglich an den Nerven zehrt. Die Intensivpflegekräfte können die Patientenzimmer oft stundenlang nicht verlassen, denn schon das korrekte An- und Ablegen der Schutzausrüstung kostet Zeit. Das permanente Arbeiten in Schutzausrüstung, mit FFP2 oder FFP3-Maske, Schutzbrille, ein Paar Handschuhe unter und ein Paar über die Kittelärmel gezogen ist sehr anstrengend. 3 bis 4 Pfleger müssen den beatmeten Patienten alle paar Stunden umdrehen, mit allen möglichen Schläuchen und Kathedern, das dauert Stunden pro Patienten. Wenn jüngere Patienten auf die Intensiv kommen und fragen ob sie sterben müssen und die Intensivpfleger haben keine Antwort und sie sehen die vielen auch 50-jährigen Patienten nach dem Martyrium auf der Intensiv doch sterben, ist das mental nicht so leicht zu verkraften wie sich Coronaleugner das vorstellen.

        Ich vermute die meisten Coronaleugner haben überhaupt keine Vorstellung was auf der Corona-Intensivstation abläuft und wissen nicht, dass es keineswegs nur 80 oder 90jährige sind die sterben. Es sterben auch 50-jährige und auch Jüngere. Ich habe die Zahlen des KH TS geliefert. Ich habe die Inzidenzen von Rosenheim und TS geliefert. Impfquote 55 % Inzidenz weit über 1100. Darum sind die Intensivstationen hier voll und es werden Corona-Patienten nach Italien ausgeflogen. Ich weiß nicht ob ich das in Fett schreiben muss damit die Dimension verstanden wird.

        Ich frage mich warum ist das so, warum wollen Coronaleugner nicht wissen was da abläuft, warum stecken sie den Kopf in den Sand, warum nehmen sie nicht zur Kenntnis was in den restlichen Ländern dieser Welt abläuft, in Australien, in Brasilien, in Spanien, in Italien, in China. Glauben diese Leute tatsächlich Länder wie Italien, Spanien, Israel, die USA, GB, Frankreich usw. sind faschistische Diktaturen die ihre Bevölkerung ohne jeden Grund drangsalieren, wenn sie Kontaktbeschränkungen verordnen und zum Impfen aufrufen und die Impfpflicht diskutieren?

        Gefällt 2 Personen

  6. 27. November 2021 13:24

    Vor einigen Jahren hat Jörg Metes wieder Ordnung ins Chaos gebracht und veröffentlichte den Bestseller: „Die sexuellen Phantasien der Kohlmeisen“

    Ich habe beim Titel für meinen Beitrag ziemlich lange und intensiv gefeilt, am Ende blieb es bei „bizarren“, aber für kurze Zeit hatte ich statt dem, „sexuellen“ in Betracht gezogen, aber so weit wollte ich nicht gehen und die Psychoanalyse ist ja auch nicht mein absolutes Spezialgebiet, obwohl ich schon das ein oder andere Buch von Sigmund Freud gelesen habe.

    Die sexuellen Phantasien der Kohlmeisen

    1. mit einer Blaumeise (88 %)

    2. mit einem Zugvogel (82 %)

    3. im Winter (81 %)

    4. mit einer Blaumeise, und ein Zugvogel schaut zu (80 %)

    5. in einem Nest auf dem Rand eines Vulkankraters, und die Erde bebt (68 %)

    6. im Adlerhorst (67 %)

    7. im Aufzug (63 %)

    8. am offenen Kamin, mit Bolero (62 %)

    (Mehrfachnennungen möglich)

    Gefällt 3 Personen

  7. steinbaer permalink
    28. November 2021 17:45

    Diese Bilanz des österreichischen Zolls irritiert: Bei Schwerpunktkontrollen wurden seit Jahresbeginn bei 428 Aufgriffen insgesamt 24.169 Stück Tabletten des Arzneimittels „Ivermectin“ entdeckt.

    Impfgegner und Verschwörungsgläubige schwören auf das Entwurmungsmittel im Kampf gegen Corona. FPÖ-Klubchef Herbert Kickl bewirbt es seit Wochen.

    Die Faktenlage: Experten und auch der Hersteller warnen ausdrücklich vor einer Anwendung von Ivermectin gegen das Virus. Ebenso kam es bereits zu Vergiftungen bein Selbstversuchen, die auf der Intensivstation endeten.

    https://kurier.at/politik/inland/kickls-wurmmittel-ivermectin-schmuggel-nach-oesterreich-explodiert/401821516

    Gefällt 4 Personen

    • 29. November 2021 10:27

      Die Geschichte über Ivermectin hätte sich kein Satiriker ausdenken können. Impfgegner haben Angst vor der zugelassenen Impfung und schwören auf ein Pferdewurmmittel, die Nebenwirkungen eines Pferdewurmmittels scheinen ihnen nichts auszumachen, denn Coronaleugner haben ja naturgemäß eine Rossnatur.

      Gefällt 1 Person

  8. steinbaer permalink
    28. November 2021 17:47

    Fast 50 Covid-Patienten in andere Bundesländer gebracht. Sie sind schwer krank, werden beatmet, kämpfen um ihr Leben: Fast 50 Corona-Intensivpatienten sind aus dem Süden und Osten Deutschlands bereits von der Bundeswehr in andere Bundesländer ausgeflogen worden. Grund: In Bayern, Thüringen und Sachsen schaffen es die Krankenhäuser nicht mehr: Auswärtige Kliniken müssen einspringen, um wenigstens ein bisschen Entlastung auf den Intensivstationen zu schaffen.

    https://www.saechsische.de/coronavirus/fast-50-schwerkranke-patienten-in-andere-bundeslaender-verlegt-5574862.html

    Gefällt 4 Personen

  9. 1. Dezember 2021 10:08

    Forscher um Dirk Brockmann von der Humboldt-Universität in Berlin haben Berechnungen für den Zeitraum 11. Oktober bis 4. November durchgeführt. Die Autoren kommen dort zu einer eindeutigen Antwort: 67 bis 76 Prozent aller Neuinfektionen werden durch Ungeimpfte verursacht.

    Entgegen allen anderslautenden Behauptungen von Impfskeptikern und Corona-Leugnern wird also derzeit die Pandemie in Deutschland vor allem durch Ungeimpfte angetrieben. Auch für andere Länder, die eine ähnliche Dynamik des Infektionsgeschehens sowie vergleichbare Impfquoten wie Deutschland aufwiesen, dürften die Aussagen der vorgelegten Modellierung gelten, sind die Wissenschaftler überzeugt.

    https://www.nzz.ch/wissenschaft/ungeimpfte-treiben-die-pandemie-an-ld.1657821?

    Gefällt 4 Personen

  10. Austria First permalink
    1. Dezember 2021 12:15

    Kärntens Gesundheitsreferentin berichtet, dass nach Herbert Kickls „Freiheitstour“ einige Teilnehmer mit Corona auf der Intensivstation liegen.

    Wer sich gegen die Impfung entschied, politisch dagegen eintretende unterstützte und sich bei einem solchen Event mit Corona infizierte, kriegt nun literweise Infusionen und unzählige Medikamente im künstlichen Tiefschlaf verabreicht, um am Leben zu bleiben.

    In Kärnten soll das so geschehen sein, berichtet die „Kleine Zeitung“. Sie sprach mit Gesundheitsreferentin Beate Prettner von der SPÖ über die dort Anfang November stattgefundene „Freiheitstour“ von FPÖ-Chef Herbert Kickl. Diese fand statt, als die Inzidenz längst jenseits der 500 lag und täglich um bis zu 40 Zähler zunahm. Trotzdem saß man dicht gedrängt und maskenlos in Wirtshäusern in Wolfsberg und St. Veit an der Glan .

    https://www.heute.at/s/nach-kickl-besuch-infizierte-ringen-um-ihr-leben-100176507

    Ludwig „Lucky“ Ladstätter ist tot. Der bekannte Kärntner Sänger der „Fidelen Mölltaler“ hatte sich mit Corona infiziert. Am Montag starb er im Spital.Erst im September hatte die Kärntner Band ihr 50-jähriges Jubiläum gefeiert, nun trauern die Musiker um ihr beliebtes Mitglied. Brisant: Am 5. November traf der in St. Paul im Lavanttal lebende Ladstätter im Zuge der „Freiheitstour“ in einem Gasthaus auf FPÖ-Chef Herbert Kickl. Dort posierte er fröhlich ohne Abstand und Maske mit dem coronakritischen Politiker für ein Foto.

    https://www.heute.at/s/volksmusik-star-stirbt-kurz-nach-kickl-besuch-an-corona-100176521

    Gefällt 3 Personen

  11. Tschekerman permalink
    2. Dezember 2021 22:35

    Hallo Manfred,

    wie es bei Dir vor Ort aussieht, was da genau geschieht, das kannst Du mit einiger Sicherheit besser und glaubwürdiger schildern als irgendein Hotzenplotz aus dem Hunsrück, der Pampa oder dem australischen Busch.
    Und ich sehe auch überhaupt keinen Anlaß, warum ich an Deinen Ausdeutungen und Darstellungen zweifeln sollte, wenn sie sich auf Dein unmittelbares Umfeld beziehen. Und ich möchte mir auch nicht erlauben per Ferndiagnose Deine Informanten in Frage zu stellen. Dann ist das bei Dir im Chiemgau so, gerade so wie Du das darstellst. Mindestens für Dich Deine Realität.

    Jedoch, der Chiemgau ist nicht Gesamtdeutschland, nicht Österreich, und nicht der Rest der Welt. Also von Deinem Ort vor Ort zum Rest der anderen Orte, ohne präzise Landemarke.

    Die sogenannte „Impfung“ ist keine Impfung, sie schadet potentiell mehr als sie hilft. Sie hilft allenfalls jenen, die sich daran dumm und dusselig verdienen, und sich auch sonstwie Vorteile daraus errechnen.
    Dazu die Art und Weise, wie einem dieses Verfahren aufgedrängt wird, das muß doch die Skepsis eines jeden halbwegs noch bei Sinnen seienden Menschen alarmieren! Und das ohne irgendwelche Informationen jenseits des großen Corona-Narrativs gesammelt zu haben.

    Aber ich bekenne mich auch als verführbar, bei solcher Kampagne kann man es mit der Angst zu tun bekommen! Und beim Teutates, ich habe bereits in meinem ersten Schreiben den Link zu den hochoffiziellen „Angstverleitungs-Empfehlungen“ an die Politik aus dem März/April 2020 verwiesen.
    Versteht es doch endlich, ihr tut uns -den Skeptikern- Unrecht!
    Und wir schaden euch nicht weil wir aufklären.

    Letztlich hat es Schweden richtig gemacht.
    Ich selbst glaubte anfangs, daß dem nicht so sei, befand den schwedischen Weg als zynisch gegenüber der eigenen Bevölkerung. Jetzt sehe ich das anders. Es geht nicht anders, diese Art von Virus rafft einen nieder (die Wahrscheinlichkeit liegt jedoch bei weit unter einem Prozent und ist letztlich nur in Außnahmefällen, etwa zusätzliche Gesundheitsbelastungen, wirklich gefährlich) oder sie bereichert das Immunsystem um eine weitere Facette. Eigentlich Alltag für’s menschliche Immunsystem. Insbesondere für Kinder, und deren mitleidenden Eltern. Oder etwa nicht, Manfred?

    Um jene, die wenigen, die es tatsächlich sehr hart trifft, die um ihr Leben ringen und das Ringen auch verlieren, kann es einem Leid tun, vor allem, wenn es die eigenen trifft.

    Und wenn man als Intensivstations-Fachkraft auch ohne Corona das vorzeitige Ableben so mancher in der Blüte oder gar Vorblüte ihres Lebens quasi im Alltag erlebt, dann muß man schon ein dickes Fell haben um diesen Beruf überhaupt ausüben zu können. Und auch ein dickes Fell kann sich auf die Dauer aufreiben. Und dazu zählen auch ohne Corona äußerst schwere Verläufe, bei der auch wahre Kämpfer um ihr Leben letztlich verlieren. So ist das mit dem Leben, auch dem der anderen. Und oft genug sind solche dann auch noch Opfer von Anschlägen, Opfer der Gewalt durch andere Menschen. Die nebenbei durch die ganzen Hausarreste und so weiter zunehmen, während wiederum weitere sich nicht mehr zum Arzt trauen und damit ihrer Gesundheit Schaden zufügen, nur um dem angedrohten Corona-Schaden zu entgehen. Irrwitzig.

    Dir und euch scheint nie ein anderes Leid zugestoßen zu sein als nun Tod und Leid durch King Corona, und obendrauf plakatiert ihr es, filmt es ab, macht eine riesige Show daraus und jagt den Leuten eine Heidenangst ein. Was soll das?

    Und die Zahlen, diese Zaaahlen!
    Hauptsache nicht in Prozent oder im Verhältnis zu anderen Leiden/Erkrankungen, das würde nur das große Narrativ in Frage stellen. Von wegen epidemische Notlage. Der Zahlenwert von sogenannten „Inzidenzen“ hat null (0) Aussagekraft.

    Und woher weißt Du, Manfred, denn nun wirklich genau, wieviele von den Geimpften nicht geimpft oder umgekehrt, oder am Virus erkrankt trotz Durchbruch oder Zahnlücke sind, wenn das nicht einmal die Kliniken selbst zuverlässig ermitteln? Deine Bekannten von nebenan, so war das? Aber ich bin kein Hellseher und nicht mal Mediziner. Sonden auch nur einer, der mal so tut, als ob er den kompletten Überblick hätte, wir haben ja alle so unsere Bekannten und Informanten…

    Wenn Erwachsene sich vom Arzt ihres jeweiligen Vertrauens in diese sogenannte „Impfung“ hinein quatschen lassen, so ist es deren Sache. Wenn sie darum betteln oder auch höflich darum bitten, so ist es immer noch deren Sache, es ist erwachsene und selbstbestimmte Entscheidung. Und auch ein solches Zeugs verabreichender Arzt wird sich in den Spiegel schauen müssen.
    Wo inzwischen Arztpraxen von medizinischen Laien gestürmt werden wegen irgendwelcher Denunzianten, wo das Schweigegelübde solchen Arztes gegenüber 100en an Patienten einfach mal so mit Füßen getreten wird, und eben die medizinischen Daten dieser nun gewissermaßen vogelfreien Patientendaten irgendwelchen Schnüfflern zur Visite vorliegen, da ist etwas gewaltig in Schieflage geraten.
    Siehst Du das anders, Manfred?

    Die sogenannten „Impfstoffe“, die derzeit kursieren und mit einem wahrlich beunruhigenden Nachdruck den Leuten aufgenötigt werden, sind nicht im Mindesten erprobt, weder in ihrer Wirkmächtigkeit noch weniger in ihren Nebenwirkungen.
    Die King Corona Anhänger, mit oder ohne Doktortitel, die behaupten, daß der Stoff „sicher“ sei, und das ganz „ohne Zweifel“, sind bestenfalls Gläubige. Also gerade die Sorte Mensch, über die Du Dich, Manfred, doch sonst lustig machst, oder?, ansonsten sind sie schamlose Lügner.
    Wem nutzt das?
    (Und mal ehrlich, man muß kein Mediziner sein um zu verstehen, daß auch Mediziner keine Hellseher sind.)

    Schon jetzt gibt es alarmierende Signale auf übelste Nebenwirkungen inklusive Todesfolgen, zum Beispiel im Sport, die wegen der sicherlich bewußten Verschleierung der möglichen Kausalitäten kaum den Allgemeinmensch beunruhigen, Medienmacht und fahrlässige Gleichgültigkeit der Journalisten, die ansonsten an jedem Pupsloch ihren Riecher reinstecken, macht’s möglich.

    Und schlußendlich, denn dieser Sack geht letztlich an ganz anderer Stelle zu.
    Ich sehe nicht im Mindesten ein, warum ich an jeder möglichen Pforte, und sei’s sogar schon meine eigene Haustür, einen „grünen Paß“ oder sonstige Lebensberechtigungspapiere irgendwelchen Wächtern der Straße vorzuzeigen habe.
    Sind wir hier im Ghetto?!

    Und dann noch alles hübsch digitalisiert, damit jeder Vollpfosten mit etwas Hackergeschick meinen Bewegungsraum und sonstiges Geschehen meiner Umgebung auf seinem Monitor bestaunen kann. Wo Daten gesammelt werden, da kann man sie auch abrufen. Und wem soll ich denn da auf einmal solch großes Vertrauen schenken, wem den Faden zu meinen Leben reichen zu welchem großen Ziel? Wo ist denn da mein, oder Dein/dein, Vorteil darin?

    Bislang hat man weder Schwerstkriminelle noch Terroristen so umfassend verfolgen können, präziser: dürfen.
    Was technisch klarerweise schon möglich ist war bislang juristisch nicht durchsetzbar. Warum die so pingelig waren bevor King Corona kam, das weiß wohl nur noch die blinde Justizia am Galgen.
    Und nun soll der gläserne Bürger und der drangsalierte „Untermensch“ die Lösung und das Allheilmittel sein?
    Entsprechende Gesetzesänderungen sind offenbar leicht gemacht, leicht und nebenher und plötzlich „ist es halt da“, siehe etwa das garantiert nachhaltige wie wiederverwendbare, zu jeglicher wünsch-dir-den-Infekt-Veranstaltung, Infektionsschutzgesetz.

    Wenn das Dein, respektive euer, Traum einer schönen neuen Welt ist, dann seid wenigstens so ehrlich euch einzugestehen, daß Zwang, wie in Impfzwang, nicht ohne Gewalt geht.

    Euer Klagen gegen Intensivstationen-Verstopfer läßt schlicht keine andere Option offen, als entweder den Zwang durchzusetzen, oder die Medizin nur noch für sogenannte Geimpfte und Stinkreiche zuzulassen. Das muß echte Menschenliebe sein!
    Das allerdings mag zum Beispiel die Krankenkassen verunsichern, die dann klarerweise Kunden verlieren, und eben nicht an Corona. Sind wir also wieder bei Option eins, und Bumm!
    Gewalt erzeugt Gegengewalt.

    Ist ja egal?
    Familien werden zerrissen, Kinder werden zerrissen, Leben werden ausgelöscht, Hauptsache kein Corona?



    Mal kurz durchgeatmet…, und ein kleiner Beinahe-Themenwechsel.

    Ein Nachwort kurz noch zu meinem ersten Schreiben und meiner Anmerkung zu Israel, „impft wie wild…“
    Möchte ausgerechnet gegenüber Israel nicht ungerecht sein, und daher stelle ich noch eine ergänzende Überlegung an.
    Die Situation in Israel ist eine andere als die in Europa. Israel befindet sich im täglichen Abwehrkampf gegen die benachbarten Feinde und die Feinde im Land, die sich im Schatten der Bevölkerung fast ungehindert bewegen können und jederzeit zuschlagen können.
    Ist gerade wieder mehrfach passiert. Details lasse ich hier weg, ihr habt ja mit King Corona genug zu tun. Und dieselbe Presse, die euch nun in Sachen Corona aufhetzt berichtet wie gewohnt redlich und vollkommen wahrheitsgemäß und ja überhaupt nicht verlogen speziell zu einem gerade aktuellen Mordfall und zigfachen Mordversuch in Jerusalem: „Israel: ein toter Palästinenser.“
    Es ist einfach zum Kotzen, und das zwangsfinanziert.

    Zusätzlich droht Krieg mit dem Iran, richtiger Krieg mit dem Iran, nicht „nur“ mit den Satelliten des Irans rund um und auch im Land Israel. Hoffentlich wird dieser Alptraum nicht wahr! Die Mullahs geben keinen Anlaß zur Hoffnung, jedoch dürften andererseits so einige im Iran stark hoffen genau diese Mullahs endlich loszuwerden!

    Will sagen, Corona ist auch in Israel auf dem Tisch, aber es muß dort runter, möglichst bald. Denn die Bedrohung, mit der die Israelis zu tun haben ist schlicht eine gewaltige Hausnummer größer als dieses letztlich lächerliche Virus, mit dem man euch und uns soviel Angst einjagt.
    Deshalb impft man dort wie wild. Wie groß die Enttäuschung darüber, daß die verfügbaren Impfmittel letztlich keine Impfmittel sind und im Gegenteil eher einen noch größeren Schaden verursachen mögen (die Auswertungen laufen) als es der schwedische Weg jemals erbracht haben würde. Mindestens führt dieses Impf-den-Nicht-Impfstoff-Geschehen dazu, daß das ganze Viren-Trara noch umso weiter verschleppt und hinausgezögert wird. So haben wir uns das alle nicht gedacht.
    Gut, das dazu.

    Zuallerletzt gebe ich diesem Text noch zwei Links bei, die euch einen Ausblick über den Tellerrand des großen Corona-Narrativs hinaus ermöglichen. Der erste führt zum sogenannten „Corona-Ausschuß“, das braucht dann schon einen Haufen Zeit und Geduld, wenn man sich die sechs Stunden an einem Stück ansehen/ -hören mag. Zum Thema Österreich -weil’s hier auch „first“ daherkommt- wird’s ab Stunde zwei interessant.
    https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-80-de:f

    Und heute habe ich mir noch einen Podcast angehört, der mein Schreiben/meine Perspektive letztlich untermauert. Podcast auf der „Achse des Guten: Indubio“:
    https://www.achgut.com/podcast
    (Folge #184.)
    Drei Ärzte im Interview, die möglicherweise keine Ahnung zu garnichts haben?

    Wenn ihr es hier wirklich für vernünftig haltet nun die sogenannten Ungeimpften zum Sündenbock für das Versagen der Politiker und auch der Medien anzuprangern, habt ihr das wirklich gut überlegt?, wenn ihr Zwangsimpfungen wollt und den gläsernen Menschen, dann befürchte ich, daß sich unsere Wege sehr bald auf gewaltsame Weise trennen können.
    Und den Rest meiner Rede hierzu spare ich mir dann, ist ja längst tl:dr.
    Mir fehlen die Worte. Und euch, wie mir scheint, fehlt im besten Falle die Phantasie, meinetwegen sogar die bizarre. Und das erscheint mir wirklich bizarr.

    PS/ chaikagrossmann, an dieser Stelle möchte ich Dich nochmal herzlich grüßen, wo wir hier so alleine sind. Die Chanukia leuchtet auch für Dich und kol Yisrael, das ist doch der ganze Sinn. Die Makkabäer kämpfen auch gegen große Übermacht, und sie sind großartige Tänzer! *smiley*

    Und wie findest Du Manfreds Presseschau?
    „China zerstört wegen King Corona die eigene Wirtschaft“, ein wenig Humor muß man schon haben um darüber nicht laut loszulachen, oder?
    Und daß Brasilien oder weiß die Landkarte nun verwundert ausgerechnet nach Deutschland blickt, das muß man erst einmal blicken. Die erzählen uns was!
    Amüsant finde ich auch Italiens verwunderten Blick nach Deutschland. Hitler hing dereinst zumindest nicht mit den Füßen aufwärts, ja man kann sich wundern über Deutschland.

    A propos:
    https://odysee.com/@Profesor:2/Bella-Ciao—ORIGINALE:4
    Du weißt, daß der Komponist dieses munteren Kleinods Jude war, wie’s heißt?
    Sei gesund we Chanuka sameach von einem stolzen Ben Partisaner!

    Gefällt mir

    • 3. Dezember 2021 11:00

      Tut mir leid lieber Tschekermann, ich sehe das alles komplett anders. Im Prinzip habe ich alles in meinem Beitrag gesagt. Die Impfung wirkt sehr wohl, wenn 90 Prozent geimpft wären, dann wären die Intensivstationen nicht ausgelastet. In Sachsen und Bayern mit Impfquoten um die 55 Prozent und darum den höchsten Inzidenzen und den höchsten Hospitalisierungen. Die Länder die geboostert und geimpft haben, wo die Impfquote bei 90 Prozent liegt, haben keine oder kaum Probleme. Auch Schweden hat geimpft, eine ähnliche Impfquote wie Deutschland, aber flächendeckend 70 Prozent und Schweden hat so viele Einwohner wie Österreich ist aber flächenmäßig fünf Mal größer und Schweden weiß von jedem Bürger ob er geimpft ist und auch sonst so gut wie alles. Das würde bei uns wegen dem Datenschutz alles nichtgehen und die Mentalität der Schweden ist auch eine andere.

      Kurz: Vor allem die Ungeimpften treiben die Pandemie. Die Impfpflicht wird kommen, leider geht es nicht anders, vermutlich gibt es für die Impfverweigerer dann eine kleine Geldstrafe und evt. müssen die Impfverweigerer, wenn sie wegen Corona ins Krankenhaus müssen ihre Behandlung selbst bezahlen oder einen Teil davon. In der Welt der Coronaleugner ist Corona nur ein Schnupfen und wegen einem Schnupfen muss man doch nicht ins Krankenhaus?!

      Dass viele Pfleger auf Corona-Stationen aufgehört haben, das liegt am Geld aber auch vor allem an der mentalen und körperlichen Belastung die auf der Corona-Intensivstation täglich an den Nerven zehrt. Die Intensivpflegekräfte können die Patientenzimmer oft stundenlang nicht verlassen, denn schon das korrekte An- und Ablegen der Schutzausrüstung kostet Zeit. Das permanente Arbeiten in Schutzausrüstung, mit FFP2 oder FFP3-Maske, Schutzbrille, ein Paar Handschuhe unter und ein Paar über die Kittelärmel gezogen ist sehr anstrengend. 3 bis 4 Pfleger müssen den beatmeten Patienten alle paar Stunden umdrehen, mit allen möglichen Schläuchen und Kathedern, das dauert Stunden pro Patienten. Wenn jüngere Patienten auf die Intensiv kommen und fragen ob sie sterben müssen und die Intensivpfleger haben keine Antwort und sie sehen die vielen auch 50-jährigen Patienten nach dem Martyrium auf der Intensiv doch sterben, ist das mental nicht so leicht zu verkraften wie sich Coronaleugner das vorstellen. Ich vermute die meisten Coronaleugner haben überhaupt keine Vorstellung was auf der Corona-Intensivstation abläuft und wissen nicht, dass es keineswegs nur 80 oder 90jährige sind die sterben. Es sterben auch 50-jährige und auch Jüngere, in Deutschland sind es nun schon weit über 100.000.

      Ich frage mich warum wollen Coronaleugner nicht wissen was auf den Intensivstationen abläuft, warum stecken sie den Kopf in den Sand, warum nehmen sie nicht zur Kenntnis was in den restlichen Ländern dieser Welt abläuft, in Australien, in Brasilien, in Spanien, in Italien, in China. Glaubst du tatsächlich Länder wie Italien, Spanien, Israel, die USA, GB, Frankreich usw. sind autoritäre Diktaturen die ihre Bevölkerung ohne jeden Grund drangsalieren, wenn sie Kontaktbeschränkungen verordnen und zum Impfen aufrufen und die Impfpflicht diskutieren?

      Richtig Israel hat auch noch andere Bedrohungen als Corona und darum ist es umso wichtiger Corona in den Griff zu bekommen. Die arabischen Israelis und die streng-religiösen Juden sind bekanntlich sehr impfskeptisch, was es, wie in Deutschland mit den AfD-Anhängern und den Esoterikern, nicht leichter macht.

      Eine letzte Info, die Hälfte aller Heilpraktiker in Deutschland „praktiziert“ in Bayern, da muss man sich nicht wundern, dass Bayern mit Sachsen (dort wegen den AfD-Wählern) die niedrigste Impfquote hat.Globoli helfen aber wie das Wurmmittel nicht gegen Corona.

      Bleib gesund und viele Grüße

      Gefällt 1 Person

  12. Austria First permalink
    3. Dezember 2021 11:39

    Ich frage mich warum soll die Allgemeinheit für die Behandlung der Ungeimpften zahlen? Es wird Zeit dass die Impfpflicht kommt und jeder Ungeimpfte soll seine Behandlung zahlen wenn er ins Krankenhaus muss. Was sagen Sie, Herr Breitenberger dazu? Würde mich interessieren.

    Gefällt 2 Personen

    • 4. Dezember 2021 10:54

      Eine schwierige Frage, die ich noch nicht abschließend beantworten kann. Kinder würde ich erst einmal außen vor lassen. Die Strafen als Ordnungswidrigkeit behandeln, also so um die 50 Euro Strafe. Ob der Ungeimpfte dann einen Teil seiner Behandlung zahlen muss wenn er auf die Intensivstation kommt, darüber wäre zu reden, aber was ist dann mit den Rauchern und ihrer Krebsbehandlung oder den Extremsportlern nach einem Bergunfall beispielsweise.

      Gefällt 1 Person

  13. Austria First permalink
    9. Dezember 2021 18:20

    Auch das noch, der ungeimpfte Kimmich kann nach seiner Corona Infektion aufgrund von Infiltrationen in der Lunge aktuell noch nicht voll trainieren. Kimmich kann voraussichtlich erst im Januar wieder voll dabei sein.

    Long Covid kann ganze Karrieren gefährden:
    https://www.zdf.de/nachrichten/sport/long-covid-sport-sportmediziner-wilhelm-bloch-100.html

    Gefällt 1 Person

  14. Tschekerman permalink
    10. Dezember 2021 15:26

    Hallo Manfred mein Guter,

    nun bist Du wohl im Bilde, wer hier schreibt. Gutgut, so war’s gemeint.
    Jedoch und dennoch, für diesen Dialog bleib ich nun bei dieser feinen Adresse.

    Nach wie vor mag ich Dir nicht reinreden in das, was Du bei Dir vor Ort wahrnimmst. Wie laut müßte ich auch husten um von Dir gehört zu werden, dort im fernen, fernen und doch so schönem Chiemgau? Was soll‘s, dann respektiere ich Deine Perspektive eben, und huste mir den Blues für mich -o sole mio- ganz allein!

    Mag die Zustimmung all der anderen hier aus ganz ähnlichen Gründen nachvollziehbar sein?
    Würde irgendwer hier den Mut haben die eigene Angst zuzugeben? Oder ist es Heldenmut ganz dumm aus der Wäsche zu sehen?
    Würde irgendwer hier dann auch mir meine Angst zugestehen, oder ist es nun schlicht meine Aufgabe einem Haufen Geisterfahrer den Straßengraben zu zeigen?
    Immerhin, das bietet Schutz vor Tieffliegern!
    Zuverlässiger als Ivermectin sagt Ed die Roßnatur:

    Sodann, Manfred, mein Sportsfreund, fühl Dich geehrt!, dann grätsche ich Dir hier nochmal rein in den Ballaballa-Ball.
    Irgendwo hier in den Kommentaren hast Du eine Frage gestellt:
    „Warum stecken die Leute, die sich nicht impfen lassen wollen, den Kopf in den Sand?“
    (Freies, wahrscheinlich nicht exakt wortwörtliches Zitat.)

    Dann frage ich eben Dich: „Warum steckst Du den Kopf in den Sand?“

    Wenn Du Dir den folgenden Podcast anhörst, wie letzte Woche wieder drei Ärzte im Interview, wie kannst Du es vor Dir selbst verantworten, die Aussagen der dort zu Wort kommenden Ärzte vollkommen zu ignorieren in Deiner Rede, und Dich nun vor allem auf jene zu berufen, die Dir von exakt den Medienunternehmen ins Haus geliefert werden, denen Du in Deinem Artikel den Mangel an Glaubwürdigkeit, komplett zurecht!, bemängelst?
    Kannst Du diesen Widerspruch eigentlich aufklären?
    https://www.achgut.com/podcast – Folge #186
    Oder versteh ich Trotzprotz was nicht?

    Es geht schließlich auch um Zahlenspiele, wie Du bemerkbar betonst, geliefert eben von jenen, die praktisch nie korrekte Zahlen liefern. Es handelt sich um kernlose Inzidenz-Zahlen durch gezielte Testungshäufigkeiten in Quantität manipulierbar nach Belieben mit einem insuffizienten PCR-Test, wenn’s eben um Corona geht. Beliebig auch zu Sachsen und Bayern, „oh-dare-me!“, und im Hinterhof findet sich ein Häufchen neben dem Sack aus China.

    Irgendwie witzig?, wenn nicht wahnwitzig, wenn man damit nicht ernsthaft die Völker dieser Welt betrügen und belügen würde, ihnen effektiv und auf lange Sicht schaden würde, so mancher längst komplett verzweifelt in den Tod getrieben wurde.
    Ja sowas passiert, und ihr guckt wie die Hasen im Scheinwerferlicht auf King Corona, den häßlichen, mit der falschen, der geraubten Krone! Dieser Räuber hat kein Ehr verdient, er ist ein Raubmörder, einer, der das Leben der anderen nicht liebt!

    Nun seid doch nicht schockiert, der Hase überlebt es, denn es kommt der Fuchs vorbei und nimmt den Hasen kurz vor’m „Patsch!“ Und der Fuchs ist noch ein Patschi-Fist. Ein Boxer unter den Füchsen, einer tatsächlich mit Ehre im Leib, und noch schlau-satt dazu, hat schonmal die Gans gefressen.
    Wenn er nur nicht soviel Hasen retten sollte, dann wäre er wohl nicht so schnell wieder hungrig?
    Das Gerenne fordert den Tribut, oh Geflenne!, jedoch nicht dem King Corona.
    Und dem, ja dem!, ist’s ein echtes Ärgernis, so ruft er: „Fangt den Fuchs!“

    Und das Ende der Geschicht,
    das wußt der Teufel nicht…

    Der Fuchs jedoch ward schlauer
    und legt sich auf die Lauer.

    „Abwarten und Tee trinken“,
    denkt sich die Eule
    „rafft der Virus uns nun hin,
    nehm ich die Hühnerkeule.“

    Kommt der Klabauterbach
    und macht nen riesen Krach!
    „Der Virus wird euch kriegen,
    zu Boden und beim Fliegen!“

    Die Eule gähnt,
    der Fuchs schnarcht weiter,
    die Hühner lachen,
    der Elch furzt heiter.

    Wie, bei solchem Lärm und Droh,
    bleibt das Tierreich nur so froh?!
    Der Bach liegt in ner Pfütze
    und neben ihm die Spritze.

    Nu!

    Jaja, der Gesundheitsökonom Karl ist nun Gesundheitsminister,
    *!Tusch verdammt nochmal!*
    mitverantwortlich an der gewinnmaximierenden Ausrichtung der auch Dank ihm privatisierten Kliniken, verdient daran hat er auch, jedoch nur Geld. Ehre und Redlichkeit ist nicht käuflich.
    Und Gesundheit überschätzt?
    Die Goldwaage wird von den Ungeimpften verstopft, und das macht den Karl echt sauer, wo er dafür doch gaaarnichts kann!
    Oh sehet und höret!, war da ein Stinkefinger?, droht er an:
    die „Virus-Variante und MuhMuhMuh-Tante Omikron“ (nach Steimle ein enger Verwandter von Mariacron) werde die „Ungeimpften besonders hart treffen“!

    Karl Möchtsogern-Sachsenzwinger wünsch dir was!
    Ja was gönnt man sich sonst?

    So bleibe ich doch gleich beim Thema, und wiederhole eine vielleicht zuvor unpräzis gestellte Frage.
    Hatte bereits einen Link geliefert, (in meinem ersten Kommentar hier) der auf die -wie ich sie nun salopp nenne- „Angstmachtpapiere“ leitet. Anleitungen für Macher, weißte? Wie euer Söder zum Beispiel auch.

    Auch, falls Du zu einer Durchsicht jener Angstmachtpapiere
    (überfliegen reicht eigentlich schon mit kleinen Stipvisiten zum etwas Einlesen den Drall wahrzunehmen; die nette-Onkelz-Empfehlung den „Kindern Angst einjagen“ findest Du im hinteren Teil)
    noch keine Zeit gefunden hast, obwohl es gerade Dich auch interessieren sollte, ist Dir gewiß so wie jedermann außerhalb der absoluten Einsiedlerei aufgefallen, daß seit Anfang 2020 eine Panikmache rund um diesen Virus herrscht, als gäbe es kein Morgen und keine and’ren Sorgen.
    Siehe eben auch Karl vom Panik-Orchester.
    Und Gründe hat der!

    Man braucht nicht Medizin studiert haben um zu verstehen, daß eine so umfassende Panikmache ganz sicher nicht die Gesundheit der Adressaten stärkt.

    Aber genau um die Gesundheit geht es doch?
    Oder eben doch nicht? Kannst Du Dir erklären, inwiefern diese Panikmache den Menschen helfen soll?

    Waren das jetzt drei Fragen statt nur einer? Oder nun vier?
    Das liegt sicher an den Inzidenzen! Grüß mir den Karl Koter!
    Und den Rest der anständig gebliebenen Bande!

    Lieber Manfred, hau rein und sei gesund!

    Gefällt mir

    • 11. Dezember 2021 12:02

      Im Chiemgau gab es einen dreiwöchigen Lockdown und nun sind die Inzidenzen von rund 1200 auf rund 500 gefallen und nochmal, ich persönlich habe keine Angst. Das ganze Thema kann man abkürzen. Drei Fragen reichen, bisher bekam ich noch keine Antwort von „Maßnahmenkritikern“.

      Coronaleugner behaupten, dass Corona harmlos wie ein Schnupfen ist und dass die überzogenen Maßnahmen der deutschen Regierung faschistisch und autoritär seien.

      1. Sind dann demokratische Länder wie Italien, Frankreich, Israel, Spanien, Australien, Portugal und die USA mit bedeutend schärferen Maßnahmen und Impfkampagnen auch (oder erst recht) faschistische Staaten?
      2. China verfolgt eine Zero-Covid Politik, mit extremsten Maßnahmen. Warum macht China das, will China seine Wirtschaft zerstören?
      3. Wenn die Impfpflicht kommen sollte, wie wäre es, wenn der Impfunwillige eine einmalige Strafe von sagen wir 20 Euro bezahlen würde und dieser Impfunwillige für den Fall, dass er wegen Corona auf die Intensivstation müsste, die Behandlung teilweise selbst bezahlen würde. Wäre das ok für dich?

      Nochmal, ich hatte kein Problem mit den Maßnahmen und keines mit der Impfung und keine Angst vor Corona, mit meiner Impfung und meiner Vorsicht schütze ich in erster Linie meine Umgebung, die Alten und die Kranken. Freiheit geht nicht ohne Verantwortung. Ein Problem haben die Coronaleugner und die Ungeimpften. Die Behauptung der Coronaleugner der Staat wäre faschistisch, weil er seine Bevölkerung schützen will ist eine altbekannte Täter-Opfer-Umkehr, schön zu erkennen am nächtlichen „Fackelzug“ der „Rebellen“ vor dem Haus der SPD-Gesundheitsministerin Köpping.

      Lieber Tschekerman, bleib gesund und beste Grüße

      Gefällt 1 Person

      • Tschekerman permalink
        12. Dezember 2021 00:40

        Gut gut, Manfred, mangels Coronaleugner und sonstigen Ausgeburten von Neusprech für nicht genehme Menschen schieb ich meinen fetten Stolz mal dezent zur Seite, ignoriere auch in aller Bescheidenheit, daß Du meine Hinweise und Fragen geflissentlich übersiehst, und hüpf in meiner mir eigenen Eleganz über Dein Stöckchen. Autsch!
        Your Blog your rule my fool.

        Und mein ist der Zucker!

        Sind wir nicht süß?

        Zu 1.
        Warum behauptest Du, daß andere behaupten würden, daß es sich bei den von Dir genannten Staaten um faschistische Diktaturen handeln würde?
        Ist das nicht verdächtig?

        Und haben nur Politiker und deren Mitläufer in faschistischen Staaten eine Neigung zu kriminellen, oder gar schlicht hirnrissigen, Handlungen, und in Demokratien geht das nicht?
        Per Definition?

        Vielleicht, um auch mal die Vorzüge von Faschismus zu beleuchten.
        Mussolini hat die Mafia ausgeschaltet.
        Kamen mir Partisaner und haben Mussolini ausgeschaltet.
        Kam die Demokratie und keine Mafia nirgends.

        Und heut ist Faschist,
        wer sich nicht corona-impfen läßt.
        Geschichte kann so einfach sein.
        Der Letzte schaltet das Licht aus.

        Zu 2.
        China?
        Es schwebt der Wind mit dem Vogel.

        Zu 3.
        Wenn das Wörtchen wenn nicht wär,…
        Wie die Möwe es macht, das weiß ich nicht, auch sie wird fressen müssen. Und ich schlag, eins zwei drei, die Flügel und bin auf und davon. Behalte euch im Blick, meine Kinder auf dem Rücken. Spielt nur schön weiter, alles ist gut, wenn es das ist was ihr wollt.
        Ihr habt den Plan, ich hab’s im Blick.
        Fressen und gefresen werden.

        Zitat Manfred: „…mit meiner Impfung und meiner Vorsicht schütze ich in erster Linie meine Umgebung, die Alten und die Kranken.“

        Das ehrt Dich.
        Nur was, wenn es nicht funktioniert?
        Erst der Theologe (spotte nicht!) dann der Arzt.
        https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/interview/audio-pro-kontra-corona-impfpflicht-100.html

        Sei gesund.

        Gefällt mir

      • Tschekerman permalink
        12. Dezember 2021 00:47

        Hm, hoffe, der taucht jetzt nicht doppelt auf. Der erste Versuch ist gescheitert, dies der zweite.
        – – – – – – – –
        Gut gut, Manfred,
        mangels Coronaleugner und sonstigen Ausgeburten von Neusprech für nicht genehme Menschen schieb ich meinen fetten Stolz mal dezent zur Seite, ignoriere auch in aller Bescheidenheit, daß Du meine Hinweise und Fragen geflissentlich übersiehst, und hüpf in meiner mir eigenen Eleganz über Dein Stöckchen. Autsch!
        Your Blog yourrulemyfool.

        Und mein ist der Zucker!

        Sind wir nicht süß?

        Zu 1.
        Warum behauptest Du, daß andere behaupten würden, daß es sich bei den von Dir genannten Staaten um faschistische Diktaturen handeln würde?
        Ist das nicht verdächtig?

        Und haben nur Politiker und deren Mitläufer in faschistischen Staaten eine Neigung zu kriminellen, oder gar schlicht hirnrissigen, Handlungen, und in Demokratien geht das nicht?
        Per Definition?

        Vielleicht, um auch mal die Vorzüge von Faschismus zu beleuchten.
        Mussolini hat die Mafia ausgeschaltet.
        Kamen mir Partisaner und haben Mussolini ausgeschaltet.
        Kam die Demokratie und keine Mafia nirgends.

        Und heut ist Faschist,
        wer sich nicht corona-impfen läßt.
        Geschichte kann so einfach sein.
        Der Letzte schaltet das Licht aus.

        Zu 2.
        China?
        Es schwebt der Wind mit dem Vogel.

        Zu 3.
        Wenn das Wörtchen wenn nicht wär,…
        Wie die Möwe es macht, das weiß ich nicht, auch sie wird fressen müssen. Und ich schlag, eins zwei drei, die Flügel und bin auf und davon. Behalte euch im Blick, meine Kinder auf dem Rücken. Spielt nur schön weiter, alles ist gut, wenn es das ist was ihr wollt.
        Ihr habt den Plan, ich hab’s im Blick.
        Fressen und gefresen werden.

        Zitat Manfred: „…mit meiner Impfung und meiner Vorsicht schütze ich in erster Linie meine Umgebung, die Alten und die Kranken.“

        Das ehrt Dich.
        Nur was, wenn es nicht funktioniert?
        Erst der Theologe, spotte nicht!, dann der Arzt.
        https://www.mdr.de/nachrichten/podcast/interview/audio-pro-kontra-corona-impfpflicht-100.html

        Sei gesund.

        Gefällt mir

  15. Tschekerman permalink
    12. Dezember 2021 00:44

    Manfred, you mind reading closely?
    The Great Barrington Declaration
    https://gbdeclaration.org/#read
    – – – – – – – –

    Bof, wo kommen die alle her?
    Alle irre, alles Coronaleugner???,
    voila:

    Die von Befürwortern einer allgemeinen Impfpflicht vertretene Auffassung, dass die kollektive Impfung in der gegenwärtigen Situation alternativlos sei, ist nach derzeitigem wissenschaftlichen Kenntnisstand unhaltbar. Es gibt keine den üblichen Standards folgenden wissenschaftlichen Daten, die belegen, dass die Impfung für jede Bürgerin, jeden Bürger unabhängig von Alter, Geschlecht, Vorerkrankungen oder anderen Faktoren mehr Nutzen als Schaden stiftet. Weder liegen hierzu die üblicherweise in Zulassungsverfahren geforderten Daten aus randomisierten kontrollierten Studien noch aus epidemiologischen Kohorten mit hinreichender Qualität vor. Für große Gruppen der Bevölkerung gibt es überhaupt keine Evidenz für einen Nutzen, z.B. für gesunde Kinder und junge Erwachsene oder für Schwangere im ersten Drittel der Schwangerschaft. Dagegen ist ein Schaden nicht auszuschließen, sondern ist mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit sogar anzunehmen. Solche Gruppen zur Impfung zu nötigen, heißt von ihnen zu fordern, dass sie eine Körperverletzung hinnehmen. Die Frage, ob eine Impfung für eine konkrete Person sinnvoll ist oder nicht, verbleibt eine individuelle Entscheidung, die ggfs. nach Rücksprache mit einer Ärztin/Arzt des Vertrauens von jeder Bürgerin und jedem Bürger, bzw. von Eltern in eigener Verantwortung beantwortet werden muss. Die immer wieder postulierte „Notlage“ ist hypothetisch und muss nach fast zwei Jahren in einem der bestentwickelten Gesundheitssysteme der Welt als unrealistisch betrachtet werden. Die scheinbare Begründung einer solchen Notlage durch mathematische Modelle führt in die Irre. Sofern trotz der in Deutschland verfügbaren Kapazitäten Versorgungsprobleme auftreten, ist vielmehr nach der politischen und organisatorischen Verantwortung zu fragen.

    Dem Staat fehlt nach dem Vorgesagten jegliche wissenschaftliche, rechtliche und ethische Legitimation, sich über den Willen von Bürgerinnen und Bürgern hinwegzusetzen.

    Neben der allgemeinen Impfpflicht wird die Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen wie Krankenhauspersonal, Beschäftigte in der Pflege etc. unter dem Gesichtspunkt eines erhöhten Schutzbedarfs vulnerabler Gruppen diskutiert. Die bisherigen Erfahrungen in der Bundesrepublik zeigen, dass nach einer gewissen Einschwingzeit am Anfang der Pandemie die professionelle Hygiene dieser Berufsgruppen ausreichend ist, Ausbrüche weitestgehend zu verhindern. Eine generelle Impfpflicht in diesen Berufsgruppen muss somit als unverhältnismäßig angesehen werden, auch und gerade vor dem Hintergrund einer Infizierbarkeit durch Geimpfte. Ein konsequenter Infektionsschutz erfordert bei entsprechender epidemischer Lage die Testung des Personals unabhängig von dessen Immunstatus, womit der Zusatznutzen der Impfung fraglich wird und eine Impfpflicht nicht gerechtfertigt werden kann.

    Auch in dieser Situation hat der Staat nicht das Recht, die individuelle Entscheidung über die Impfung vorzuschreiben, da es niederschwellige Maßnahmen gibt, die den gleichen Zweck erfüllen.

    Unterzeichner:

    Prof. Dr. Karl-Heinz Jöckel, Essen,
    Prof. Dr. Ulrich Keil, Münster,
    Dr. Angela Spelsberg, Aachen,
    Prof. Dr. Andreas Schnepf, Tübingen,
    Prof. Dr. Michael Esfeld, Lausanne,
    Prof. Dr. Paul Cullen, Münster,
    Prof. Dr. Bernhard Müller, Melbourne,
    Prof. Dr. Boris Kotchoubey,
    Tübingen, Prof. Dr. Tobias Unruh, Erlangen,
    Dr. Sandra Kostner, Schwäbisch Gmünd,
    Dr. René Kegelmann, Stuttgart,
    PD Dr. Stefan Luft, Bremen,
    Prof. Dr. Harald Schwaetzer, Biberach,
    Prof. Dr. Andreas Brenner, Basel,
    Prof. Dr. Wolfram Schüffel, Marburg,
    Prof. Dr. Anke Steppuhn, Stuttgart,
    Prof. Dr. Saskia Hekker, Heidelberg,
    Jun.-Prof. Dr. Alexandra Eberhardt, Paderborn,
    Dr. Henning Nörenberg, Malmö,
    PD Dr. Axel Bernd Kunze, Bonn,
    Prof. Dr. Henrieke Stahl, Trier,
    Dr. Jens Schwachtje, Nürtingen,
    Prof. Dr. Christin Werner, Dresden,
    Prof. Dr. Ole Döring, Berlin,
    Dr. Christian Lehmann, München,
    Prof. Dr. Thomas Sören Hoffmann, Hagen,
    Prof. Dr. Stefan Homburg, Hannover,
    Prof. Dr. Salvatore Lavecchia, Udine,
    Prof. Dr. Steffen Roth, La Rochelle und Vilnius,
    Dr. Jan Dochhorn, Durham,
    Prof. Dr. Günter Roth, München,
    Dr. Hans-Jörg Ulmer, Leinfelden-Echterdingen,
    Prof. em. Dr. Stephan Rist, Bern,
    Prof. Dr. Wolfgang Stölzle, Bazenheid,
    PD Dr. Rainer Klement, Schweinfurt,
    Dr. Matthias Burchardt, Köln,
    Prof. Dr. Eberhard Göpel, Bielefeld,
    Prof. Dr. Sven Hildebrandt, Dresden,
    Dr. Justine Büchler, Dresden,
    Prof. Dr. Martin Winkler, Winterthur,
    Dr. Agnes Imhof, Erlangen,
    Prof. Dr. Viktoria Däschlein-Gessner, Bochum,
    Prof. Dr. Jörg Matysik, Leipzig,
    Dr. Christian Mézes, Schwäbisch Gmünd,
    Dr. Mohamed Mahde Saleh, Bonn,
    Prof. Dr. Alexander Blankenagel, Berlin,
    Dr. Dana Sindermann, St. Gallen,
    Prof. Dr. Gerald Dyker, Bochum,
    Prof. Dr. Pietro Corvaja, Udine,
    Prof. Dr. Klaus Morawetz, Münster,
    Prof. Kerstin Behnke, Weimar,
    Prof. Dr. Christina Zenk, Trossingen,
    Prof. Dr. Friedrich Röpke, Heidelberg,
    Prof. Dr. Hardy Bouillon, Trier

    Manfred, mein Freund, wenn ich Dir Gesundheit wünsche, dann ist das nicht nur ein Spruch. Und eigentlich nicht einmal uneigennützig. Wenn Du aber Teil bist von einer Bewegung, die mich zur Nutte für lau degradieren will, ohne Recht auf Medizin und Liebe, obwohl ich „my fair share“ gebe, dann bist Du nicht kerngesund.
    Und das liegt ganz alleine bei Dir.

    Take a look around.

    Gefällt mir

    • 12. Dezember 2021 10:06

      Hallo Tschekerman, wegen diesem Beitrag habe ich wegen den entsprechenden Kommentaren sehr viel Lebenszeit investiert. Bei FuF gab es über 320 Kommentare, hier um die 40 und in Facebook mit der „ideologiekritischen Linken“ über 150. Für die Beantwortung der oft beleidigenden Kommentare (du bist da natürlich nicht gemeint) habe ich vor 2 Wochen 6 Tage lang rund 5 Stunden pro Tag investiert. Magnus Klaue und Co. bezeichneten mich beispielsweise als „klinisch irre.“ Felix Perrefort, der bei AchGut schreibt, habe ich dort in seine Schranken gewiesen. Vielleicht veröffentliche ich mal diese FB-Diskussion. Ich kenne also so gut wie alle „Argumente“ der Schwurbler, von AchGut, der AfD und der FDP.

      Für mich liegt die Angelegenheit auf der Hand, ich habe hier vor knapp 2 Jahren „Die Pest“, vor ein paar Monaten „Die Geschichte des Sozialdarwinismus“ und nun die „Phantasien der Impfkritiker“ veröffentlicht. Damit habe ich meine Position zu Corona klar, rational und argumentativ dargelegt. Mein humanistisches Weltbild ist sehr gefestigt, es ist mit viel Lebenserfahrung und relativ viel Wissen ausgestattet, Sozialdarwinismus hat wie Antisemitismus keinen Platz in meiner Weltanschauung.

      Bei FuF die Blogger, viele Ideologiekritiker in FB, Coronaleugner und Impfkritiker sprechen von Faschismus, Demonstranten heften sich „Ungeimpft- Judensterne“ an die Brust und auf ihren Plakaten halluzinieren sie vom Faschismus Deutschlands. Du konntest diese 3 Fragen nicht beantworten. Warum handeln demokratische Staaten wie Italien, Israel, Frankreich, Spanien usw. so wie sie handeln? Sind sie deshalb faschistische Staaten oder wollen sie ihre Bevölkerung schützen? Warum schützt China seine Bürger mit einer Zero-Covid-Strategie? Alles verrückte Politiker? Nur du und die Impfkritiker, die eben nicht in der Verantwortung stehen, ihr habt Recht? Warum keine Antwort auf Frage 3? Angst, dass es doch kein Schnupfen sein könnte? Wie gesagt, es reicht sich ernsthaft mit den 3 Fragen zu beschäftigen um zu einem Urteil zu kommen.

      Dass die Impfung wirkt haben Israel, Spanien usw. bewiesen, beweisen die Inzidenzen und Todeszahlen im Osten Deutschlands. Gestorben wird aktuell vor allem in Sachsen (Impfquote ca 55 Prozent), allein dort am Samstag 125 Corona-Tote. Ich habe hier und anderswo mehrmals erwähnt, dass ich keine abschließende Meinung zur Impfpflicht habe, ich sie nie gefordert habe, weil sie tatsächlich ein schwerwiegender Eingriff ist.

      Bleib gesund und viele Grüße

      Gefällt 2 Personen

Trackbacks

  1. Die bizarren Phantasien der Impfkritiker | Manfred Breitenberger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: